1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Lebensfreude ganz in Rosa

  8. >

»DSDS«-Gewinnerin Beatrice Egli macht den Schlager beim jungen Publikum salonfähig

Lebensfreude ganz in Rosa

Bielefeld (WB). »Pure Lebensfreude« – selten hat der Titel so gut auf eine Tour gepasst wie auf die von Schlagersängerin Beatrice Egli. Am Freitag stellte die Schweizerin im Ringlokschuppen ihr drittes Album »Bis hierher und viel weiter« vor.

Isabelle von Moeller

Beim Schlager ist es immer ein bisschen bunter als anderswo: Die Nachwuchshoffnung deutschsprachiger Unterhaltungsmusik, die Schweizerin Beatrice Egli, sorgt für etwas heile Welt und ganz viel Gefühl auf der Ringlokschuppen-Bühne. Foto: Hans-Werner Büscher

In einem knallrosafarbenen Bonbonkleid betritt Egli die Bühne und begrüßt die knapp 1100 Besucher mit dem Song »Auf die Plätze, fertig, ins Glück«. Sie lässt »Drei Wünsche« folgen und bereits jetzt schnellen auch die letzten Handys im Aufnahmemodus in die Höhe.

Die Gewinnerin der Castingshow »Deutschland sucht den Superstar« präsentiert mit ihrer Band (Drums, Piano, Bass, Gitarre, zwei Backgroundsänger, zwei Tänzer) ein durchaus professionelles Konzert, das visuell von lebendigen Animationen im Hintergrund und akustisch von ihrer reinen und warmen Stimme getragen wird. Im Sturm erobert Beatrice Egli die Herzen ihrer Fans, wirft rote Rosen in die Menge, wechselt dreimal das Outfit von eng zu noch enger, und bei »Trau dich in mein Leben« holt die 26-Jährige sogar einen jungen Mann auf die Bühne.

Egli zeigt sich jedoch nicht nur von ihrer lebenslustigen Seite, sondern präsentiert sich auch melancholisch, nachdenklich und verletzlich. Ihren Titel »Wenn…« singt sie in einem weißen Abendkleid, im Brautkleid fast, und hinterfragt die große, eine Liebe. »Diese ruhige, nachdenkliche Beatrice gab es natürlich schon immer – jetzt gibt es sie auch musikalisch«, sagt sie. Zum ersten Mal singt sie auch Stücke, deren Texte sie selbst geschrieben hat. »Das ist natürlich sehr aufregend für mich, wenn ich eigene Songs singe. Durch meine Texte zeige ich eine andere Seite von mir, ich öffne eine weitere Tür zu meiner Seele.«

Und dann, um 20.30 Uhr, zehn Minuten vor dem Ende des Konzerts, flackern Herzen auf der Leinwand, und Beatrice Egli singt »Mein Herz« – die Nummer, mit der sie 2013 das Finale von »Deutschland sucht den Superstar« gewonnen hat. Es scheint, als hätte die ganze Halle nur auf diesen Moment gewartet. Eine Halle, in der die Liebe und die Liebe zum Schlager im Mittelpunkt des Abends steht.

Den hat Beatrice Egli auch beim jungen Publikum wieder salonfähig gemacht. Kein Wunder, dass der Ringlokschuppen für den Anschluss eine rauschende Schlagerparty angekündigt hatte.

Startseite