1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Lehrer rät Schülern von Impfung ab

  8. >

Land kündigt Pädagogen - Bielefelder Arbeitsgericht verhandelt

Lehrer rät Schülern von Impfung ab

Bielefeld

Weil er seine Schülerinnen und Schüler dazu aufgefordert hat, sich nicht gegen das Coronavirus impfen zu lassen, hat ein Bielefelder Berufsschullehrer vom Land NRW seine Kündigung erhalten. Dagegen klagt der Lehrer nun vor dem Bielefelder Arbeitsgericht.

Eine Berufsschullehrer klagt vor dem Bielefelder Arbeitsgericht gegen seine Kündigung. Foto: Thomas F. Starke

Nach Angaben des Gerichts war der frühere Zahnarzt, der seit sieben Jahren angehende Zahnmedizinische Fachangestellte unterrichtet, aufgrund von politischen Meinungsäußerungen im Dienst bereits mehrfach abgemahnt worden. Einen Monat später soll er seine Schüler vor Unfruchtbarkeit und Schwangerschaftsabbrüchen als Folge einer Corona-Impfung gewarnt und von der Impfung abgeraten haben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!