1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Luftfilteranlagen an 18 Grundschulen in Bielefeld

  8. >

Förderanträge werden gestellt

Luftfilteranlagen an 18 Grundschulen in Bielefeld

Bielefeld

In Bielefeld sollen an einigen Grundschulen Luftfilteranlagen installiert werden. Darüber informiert Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD) in einer Pressekonferenz. Die Bielefelder FDP fordert das seit Wochen.  

«Coronavirus» steht auf einer Tafel in einem leeren Klassenzimmer. In Bielefeld könnten in den nächsten Wochen Luftfilteranlagen zum Einsatz kommen.  Foto: Armin Weigel/dpa/Symbolbild

Die Stadt Bielefeld hat in den 44 städtischen Grundschulen an 47 Standorten die Lüftungsmöglichkeiten geprüft. Für 18 Grundschulen werden Förderanträge beim Bund für Raumlufttechnische Anlagen (RTL-Anlagen) gestellt. Bei diesen Schulen habe der Immobilienservicebetrieb (ISB) festgestellt, dass die notwendigen Öffnungen in den Außenwänden baurechtlich zulässig sind und mit vertretbarem Aufwand hergestellt werden können. Einbezogen werden alle Klassen- und Nebenräume, soweit sie für den dauerhaften Aufenthalt zugelassen sind. 

Ausführlicher Bericht folgt. 

Startseite