1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Mann in Bielefeld niedergestochen: Tatverdächtiger festgenommen

  8. >

Bielefeld: 24-jähriger Tatverdächtiger in U-Haft

DNA-Treffer nach versuchtem Mord in Senne

Bielefeld

Nach einem versuchten Tötungsdelikt, bei dem ein 62-jähriger Mann am 14. Dezember 2021 in einem Einfamilienhaus an der Buschkampstraße in Bielefeld-Senne von einem Einbrecher lebensgefährlich verletzt worden war, sitzt ein 24-jähriger Tatverdächtiger wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft.

Der Tatort: In diesem Haus an der Buschkampstraße in Bielefeld-Senne wurde der Einbrecher überrascht, dort stach der Täter auf den Wohnungsinhaber ein. Foto: Kerstin Sewöster

Nach umfangreichen Ermittlungen sei es der Mordkommission "Buschkamp" unter der Leitung von  Erstem Kriminalhauptkommissar Markus Mertens gelungen, die am Tatort gesicherten DNA-Spuren einem Tatverdächtigen zuzuordnen, teilen die Staatsanwaltschaft und die Polizei Bielefeld mit. Es handelt sich dabei um einen 24-Jährigen, der in Deutschland über keinen festen Wohnsitz verfügt.

Der Mann sei bereits umfangreich durch Eigentumsdelikte in Erscheinung getreten. Seine erkennungsdienstliche Behandlung erfolgte Ende 2021 wegen eines Ladendiebstahls bei der Kreispolizeibehörde Gütersloh.

Am Abend des 27. Januar 2022  wurde der Verdächtige dann im Gütersloher Stadtgebiet angetroffen, wobei er Diebesgut aus mehreren Diebstählen und Einbrüchen mit sich führte.

Er wurde vorläufig festgenommen und am Tag darauf auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bielefeld dem Haftrichter des Amtsgerichts Bielefeld vorgeführt. Die Untersuchungshaft wurde zunächst wegen der Einbrüche und Diebstähle angeordnet.

Aufgrund der neuen Ermittlungsergebnisse erwirkte die zuständige Kapitaldezernentin der Staatsanwaltschaft Bielefeld, Claudia Bosse, beim Amtsgericht Bielefeld nun auch einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes gegen den 24-Jährigen. Ihm wurde ein Pflichtverteidiger beigeordnet. Zur Sache habe der Beschuldigte bislang keine Angaben gemacht.

Bei dem Einbruchdiebstahl in ein freistehendes Einfamilienhaus an der Buschkampstraße im Stadtbezirk Senne am 14. Dezember 2021 wurde der Tatverdächtige von dem Bewohner überrascht. Mit einem Messer fügte der Einbrecher dem 62-Jährigen lebensgefährliche Verletzungen zu und konnte anschließend entkommen. Die Fahndungsmaßnahmen nach dem Tatverdächtigen verliefen zunächst erfolglos.

Startseite
ANZEIGE