1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Mit dem Busführerschein in ein neues Leben

  8. >

Neun Bielefelder mit Migrationshintergrund haben gemeinsames Projekt von Jobcenter und Mobiel absolviert und feste Arbeitsverträge bekommen

Mit dem Busführerschein in ein neues Leben

Bielefeld

Es ist der erste richtige Arbeitsvertrag in Deutschland für Ismail Alsharif. Und es ist noch viel mehr: „Der Vertrag gibt mir meine Würde zurück“, sagt der 53-Jährige Familienvater.

Von Kerstin Sewöster

Für Ismail Alsharif (von rechts) und seine Familie beginnt mit dem Festvertrag als Busfahrer ein „normales Leben“ wie er sagt. Insgesamt neun Menschen mit Migrationshintergrund nutzten das Ausbildungsangebot. Rainer Radloff, Geschäftsführer Jobcenter, und Kai-Uwe Steinbrecher, technischer Leiter Mobiel, gratulierten. Foto: Thomas F. Starke

Ismail Alsharif ist einer von neun Menschen in Bielefeld, die einen Migrationshintergrund haben und dank einer Weiterbildung einen festen Arbeitsplatz am Steuer bei den Stadtwerken bekommen haben – als Busfahrer. Das Jobcenter-Angebot haben die Bielefelder Verkehrsbetriebe Mobiel gemeinsam mit der AWO-Sprachschule und der Fahrschule Zöllner umgesetzt. „Ein Leuchtturmprojekt“, wie Stadtwerke-Geschäftsführer Thomas Müller bei der Vorstellung betonte. Auch Rainer Radloff, Geschäftsführer des Jobcenters Bielefeld, war mehr als zufrieden. Es sei ein aufwendiges und teures Projekt gewesen, wie Radloff sagte. Es habe bereits Weiterbildungsmaßnahmen mit Zeitarbeitsfirmen gegeben, ein weiteres sei geplant. Doch diesmal habe man Menschen in den ersten Arbeitsmarkt vermitteln können.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!