1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Mit einer Schwertlänge Abstand

  8. >

Josef-Markt auf dem Bielefelder Halhof gibt Einblicke ins mittelalterliche Markttreiben
 

Mit einer Schwertlänge Abstand

Bielefeld

Ein Sortiment von „Küche bis Kampf“ – in Geschäften der Gegenwart ist das eher nicht zu finden.   In der mittelalterlichen Schmiede auf dem Halhof dagegen ist es ein echter Kundenmagnet. Da hängen Ritterhelme, Kettenhemden und Äxte neben Suppenkellen. Und Standbetreiber „Raben-Schmied“ aus dem Westerwald klärt beim   Josef-Markt gerne auf, wie die Handwerker im Mittelalter das hergestellt und repariert haben.

Von Peter Bollig

Der „Raben-Schmied“ mit Rüstkammer und Schmiede zeigt auf dem Halhof die Arbeitsweise seiner mittelalterlichen Vorgänger. Das interessiert auch die Wikinger Michaela Lich und Rudi Ragnarök.
Foto: Bernhard Pierel

Von süßen Eistürmchen dürften die Kinder früherer Jahrhunderte nicht einmal geträumt haben,   und ob es damals tatsächlich Feinkoststände für den Hund, gar mit „Werwolfrippe“ im Angebot gab? Sie trugen am Samstag und Sonntag gleichwohl zum bunten Angebot auf dem Halhof an der Talbrückenstraße bei, bei dem vor allem mittelalterliches Handwerk im Mittelpunkt stand. Nach der Corona-Zwangspause 2020 hat der Kinder- und Jugendverband Die Falken auf ihrem Halhof – sonst Ort für natur- und erlebnispädagogische Angebote – jetzt den zweiten Josef-Markt auf die Beine gestellt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!