1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Motorradpolizist stoppt illegales Autorennen

  8. >

Mit 200 km/h durch Bielefeld gerast

Motorradpolizist stoppt illegales Autorennen

Bielefeld (WB)

Auf der Lageschen Straße ist ein Motorradpolizist am Montagabend Zeuge eines illegalen Autorennens geworden. Der Beamte stoppte die beiden Pkw-Fahrer, die mit 200 km/h durch Bielefeld gerast sind.

wn

Symbolbild. Foto: dpa

Gegen 19.30 Uhr rasten ein BMW und ein VW Golf mit etwa 200 Stundenkilometern durch einen Bereich der B66, der mit 100 km/h als zulässige Höchstgeschwindigkeit beschildert ist. Auf der zweispurigen Straße folgte der Motorradpolizist den beiden Wagen bis zum Ende der Ausbaustrecke. In dem sogenannten Geschwindigkeitstrichter stoppte der Beamte die beiden Autofahrer in einem Baustellenbereich.

Den BMW M235i steuerte ein 24-jähriger Bielefelder. Am Steuer des Golf R saß ein 23-Jähriger aus Horn-Bad Meinberg. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Bielefeld wurden die Führerscheine der beiden Autofahrer beschlagnahmt. Am Kontrollort erschienen Bekannte der beiden jungen Männer, um sie und ihre Autos abzuholen.

„Sie müssen sich zu einer Verkehrsstraftat verantworten, weil sie unter Verdacht stehen, an einem nicht erlaubten Kraftfahrzeugrennen teilgenommen zu haben“, teilt Polizeisprecher Michael Kötter mit.

Im Anschluss unterstützte eine Streifenwagenbesatzung der Polizei Lippe den Motorradpolizist, indem sie den Führerschein des 23-Jährigen an seiner Wohnanschrift einzog.

Autofahrer, die die beiden Raser zur Tatzeit mit der beschriebenen Fahrweise auf der Lageschen Straße beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise nimmt das Verkehrskommissariat 2 unter Telefon 0521/5450 entgegen.

Sogenannte Auto-Poser fahren seit Monaten in Bielefeld mit ihren PS-starken Fahrzeugen vor und nerven die Anwohner mit Motorenlärm, lauter Musik und Gehupe. Kurz vor Beginn der Ausgangssperre gab es am vergangenen Wochenende in Bielefeld nochmals eine Machtdemonstration der Szene mit 300 Autos in der Innenstadt. Das Ordnungsamt leitete 23 Bußgeldverfahren ein.

Startseite
ANZEIGE