1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Jahnplatz Bielefeld: Nach dem Umbau ist vor dem Umbau

  8. >

Kommentar zur umstrittenen Umgestaltung in Bielefeld

Jahnplatz: Nach dem Umbau ist vor dem Umbau

Bielefeld

Das große Abschlussfest für den Jahnplatz ist für August terminiert, die Restarbeiten an der Beleuchtung könnten im November über die Bühne gehen, wenn‘s diesmal gut läuft. Das Ende der Arbeiten im Herzen Bielefelds kommt nach gut zwei Jahren also in Sicht. Aber nach dem Umbau ist vor dem Umbau, wie es scheint, und in das 27,5 Millionen-Euro-Projekt dürfte bald weiteres Geld fließen.

Von Peter Bollig

Der Bielefelder Jahnplatz im Juni 2022. Foto: Thomas F. Starke

Da sind zum einen die Radwege, die den Weg der Fußgänger an der Ampel und der Fahrgäste an den Bushaltestellen kreuzen. Wer Vorrang hat, ist nicht geregelt. Man setzt auf gegenseitige Rücksichtnahme. Politisch war diese Planung mehrheitlich so gewollt. Jetzt, wo Teilstücke der Radwege befahren werden und sich Beinahzusammenstöße häufen, regen sich Zweifel. Selbst die Stadt will vorsichtshalber Personal vor Ort einsetzen, um die Menschen auf die Gefahr hinzuweisen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE