1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Nach der Reise erst mal zum Test

  8. >

Bielefelder Gesundheitsamt nimmt Kontakt zu Rückkehrern aus Risikogebieten auf – Vorschriften zur Quarantäne

Nach der Reise erst mal zum Test

Bielefeld

Bei allem Optimismus angesichts der niedrigen Corona-Inzidenz schaut Krisenstabsleiter Ingo Nürnberger mit Sorge auf den Herbst. „Falls die vierte Welle kommt, müssen wir sie klein halten.“ Die Arbeit des Gesundheitsamtes sei daher voll auf die Reiserückkehrer ausgerichtet.

Von Peter Bollig

Für Reiserückkehrer gelten besondere Regeln, wenn sie aus einem Corona-Risikogebiet nach Deutschland einreisen. Dass diese Regeln eingehalten werden, darum kümmert sich auch das Bielefelder Gesundheitsamt. Besonders strenge Vorschriften gelten nach Reisen in Virusvariantengebiete wie Großbritannien. Foto: dpa

20 bis 30 Prozent der Bielefelder dürften in der Zeit nach den Sommerferien noch nicht geimpft sein. Das betreffe vor allem die jungen Leute, sagt Nürnberger. Die Sieben-Tage-Inzidenz könne daher wieder auf bis zu 70 steigen, „wenn wir das nicht gut managen“. Eltern von Kita-Kindern, für die es keine Testpflicht gibt, seien daher angeschrieben worden mit der Bitte, die Kinder trotzdem zu testen, bevor sie sie nach dem Urlaub wieder in den Kindergarten schicken. Und auch an die Schulkinder richtet sich die Bitte, nicht erst den Pflichttest in der Schule abzuwarten, sondern schon vorher eine mögliche Infektion abzuklären.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!