1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Nach Fällen an Schulen: Knapp 70 Coronatests von Lehrern und Schülern negativ

  8. >

Coronazahlen in Bielefeld steigen dennoch weiter: Zehn Neuinfektionen – Vorerst Entwarnung in der Bethel-Einrichtung Bethabara

Nach Fällen an Schulen: Knapp 70 Coronatests von Lehrern und Schülern negativ

Bielefeld (WB). Ein großer Teil der Ergebnisse der rund 70 Testungen von Mittwoch liegt nun vor: Weder am Max-Planck-Gymnasium noch an der Realschule Heepen haben sich Menschen bei den infizierten Kindern angesteckt. Die Ergebnisse aller getesteten Schüler/innen und Lehrer/innen sind negativ.

Etwa 70 Schüler/innen und Lehrer/innen mussten in Bielefeld getestet werden. Foto: Thomas F. Starke

Die Tests vom Berufskolleg Bethel sind aktuell noch nicht ausgewertet.

Dennoch steigen die Coronazahlen in Bielefeld weiter: Am Freitag gibt es zehn neue Infektionen. Damit sind bisher 712 Bielefelder/innen positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Entwarnung gibt es in der Bethel-Einrichtung Bethabara in Bielefeld, Wohnheim für behinderte Menschen: Sämtliche Covid-19-Abstriche der getesteten Bewohner/innen und Mitarbeitenden sind negativ. Die Abstriche waren am Morgen des 20. August erfolgt, nachdem am Abend des 19. August ein positives Testergebnis einer Mitarbeiterin des Hauses vorlag. Bei ihr waren zuvor am 15. August erste Symptome aufgetreten. Den letzten Dienst im Haus Bethabara hatte die Mitarbeiterin am 13. August, zwei Tage vor Auftreten erster Symptome. Bei diesem Dienst trug die Mitarbeiterin, die sich unwissentlich infiziert hatte, wie allen anderen Mitarbeitenden auch durchgängig eine FFP2-Schutzmaske.

Dennoch haben die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel zur Sicherheit bei allen Bewohnern und Mitarbeitenden des Hauses Testungen vorgenommen, insgesamt 53 Abstriche. Getestet wurden auch diejenigen, die am 13. August keinen Kontakt mit der infizierten Mitarbeiterin hatten. Im Haus Bethabara leben Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen und Hilfebedarfen.

Aktuell infektiös sind zurzeit 85 Menschen und damit zwei mehr als am Donnerstag.

Die Zahl der positiv getesteten Reiserückkehrer – diese wird seit 17. Juli erhoben – steigt um sieben auf nun 64.

Von den positiv Getesteten sind 620 Menschen genesen, also acht Personen mehr als am Vortag.

In der Stadt Bielefeld gibt es seit Beginn der Pandemie sieben Corona-Tote.

In Quarantäne befinden sich aktuell 473 Menschen, das sind 22 weniger als am Vortag.

Die Neuinfektionsrate in den vergangenen sieben Tagen liegt nun bei 15,6 pro 100.000 Einwohner, das entspricht 52 Neuinfizierten.

Startseite
ANZEIGE