1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Nach Unfällen im Auto eingeschlafen

  8. >

Müdem Bielefelder (20) fallen am Steuer die Augen zu

Nach Unfällen im Auto eingeschlafen

Bielefeld (WB)

Auch zwei Unfälle auf dem Ostwestfalendamm haben die Schlangenlinie-Fahrt eines müden Autofahrers am Dienstag nicht stoppen können. Eine aufmerksame Zeugin meldete der Polizei den Bielefelder, der mittlerweile in seinem Wagen eingeschlafen war und anschließend seinen Führerschein abgeben musste.

Auf dem Bielefelder Ostwestfalendamm hat der junge Autofahrer zwei Verkehrsunfälle verursacht. Foto: Thomas F. Starke

Eine 20-jährige Bielefelderin befuhr gegen 15.40 Uhr mit ihrem Toyota den rechten Fahrstreifen der Walther-Rathenau-Straße in Richtung Eckendorfer Straße. Ein BMW wechselte unvermittelt den Fahrstreifen und setzte sich vor ihren Wagen, so dass die Bielefelderin abbremsen musste. An der Kreuzung bogen beide Fahrzeuge hintereinander nach rechts in Richtung Ostwestfalendamm ab.

„Der BMW-Fahrer fuhr Schlangenlinien durch den Tunnel und dann so langsam, dass ihn die 20-Jährige mit ihrem Toyota Yaris überholte“, berichtet Polizeisprecherin Hella Christoph. Anschließend beschleunigte der BMW-Fahrer, fuhr auf den Toyota auf und setzte seine Fahrt weiter über den Ostwestfalendamm fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Die Bielefelderin fuhr ab und rief die Polizei.

Polizisten stellen Führerschein sicher

Einem 44-jährigen Autofahrer fiel die Limousine anschließend im weiteren Verlauf auf dem OWD ebenfalls mit einer Schlangenlinien-Fahrt auf. Der BMW stieß dabei gegen die Leitplanke und setzte wieder die Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Um 16.10 Uhr meldete eine Zeugin telefonisch der Polizei einen verdächtigen Wagen an der Buschkampstraße. Der Fahrer saß benommen in einen geparkten BMW.

Als der Streifenwagen der Polizei eintraf, lief der Motor des am Straßenrand geparkten Wagens, der eine Einfahrt blockierte, und der Fahrer schlief auf dem Sitz. An der Front sowie im Bereich der linken Fahrzeugseite stellten die Beamten Beschädigungen fest.

Der 20-jährige Fahrer aus Bielefeld gab zu, eingeschlafen zu sein und nach dem Anstoß mit der Leitplanke aufgewacht zu sein. Zu dem anderen Unfall konnte er keine Angaben machen. Die Polizisten stellten seinen Führerschein sicher.

Der Sachschaden wird auf circa 3500 Euro geschätzt.