1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Nachbarin stoppt Trickdiebe

  8. >

Kriminelle wollten Rentnerin in Bielefeld-Brackwede bestehlen – Zeugin schlägt Täter mit Handy in die Flucht

Nachbarin stoppt Trickdiebe

Bielefeld (WB/hz). Eine aufmerksame Nachbarin (36) hat zwei mutmaßliche Trickdiebe in die Flucht geschlagen. Die Kriminellen hatten versucht, in Bielefeld-Brackwede eine Rentnerin zu bestehlen. Die 36-Jährige wurde auf die Tat aufmerksam und drohte, die Männer mit dem Handy zu filmen.

Symbolbild Foto: dpa

Die Tat ereignete sich am Dienstag gegen 13.45 Uhr in einem Mehrfamilienhaus an der Leipziger Straße, berichtete Polizeisprecherin Hella Christoph. Der aufmerksamen Zeugin fiel im Treppenhaus auf, dass bei ihrer Nachbarin die Wohnungstür offen stand. Die 36-Jährige war überrascht, eine Männerstimme aus der Wohnung der Rentnerin zu hören. Die Frau betrat die Wohnung und entdeckte einen fremden Mann.

„In dem Moment trat ein zweiter Mann aus einem der anderen Zimmer, ging ins Bad und gab vor, sich die Hände zu waschen“, fasste die Polizeisprecherin den weiteren Ablauf der Tat zusammen. Die 36-Jährige erkannte sofort, dass hier zwei Trickdiebe auf Beutezug waren. Einer lenkte die Rentnerin ab, der andere durchsuchte hinter dem Rücken der Seniorin ihre Wohnung nach Geld und Wertsachen.

Prompt bewies die aufmerksame Zeugin Zivilcourage. Die Frau drohte, die Tatverdächtigen mit dem Handy zu filmen. „Beide Männer verließen daraufhin fluchtartig die Wohnung und das Haus“ sagte Polizeisprecherin Christoph.

Alarmierten Polizisten erzählte die Rentnerin später, dass einer der Männer an ihrer Tür klingelte und behauptete, ihr ein Buch verkaufen zu wollen. Den zweiten Täter bemerkte die Bielefelderin erst, als die Nachbarin dazugekommen war. Die Männer hatten einige ihrer Schränke durchsucht, machten jedoch keine Beute.

Die beiden Täter waren ungefähr 35 Jahre alt, 1,75 cm bis 1,80 Meter groß, von sportlicher Statur und trugen Dreitage- und Vollbart. Einer trug eine dunkle Kappe, eine blaue Jacke und eine schwarze Umhängetasche.

Zeugen, die Hinweise auf die Männer geben können, werden gebeten, sich an das Kriminalkommissariat 13 unter Tel. 0521/5450 zu wenden.

Startseite