1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Neues Museumsamt im Park

  8. >

Dr. Elisabeth Schwarm übernimmt die Leitung des Museums Huelsmann in Bielefeld

Neues Museumsamt im Park

Bielefeld (WB/uj).

Mit Beginn des neuen Jahres geht die Trägerschaft des Museums Huelsmann auf die Stadt Bielefeld über. Wie berichtet, verschmelzen dann das Museum Huelsmann und das Historische Museum zum Amt „Museen im Ravensberger Park“. Mit der Leitung des neu geschaffenen Amtes wird Dr. Wilhelm Stratmann, der Direktor des Historischen Museums, betraut.

wn

Mit Beginn des neuen Jahres geht die Trägerschaft des Museums Huelsmann auf die Stadt Bielefeld über. Foto: Starke

Zeitgleich übernimmt Dr. Elisabeth Schwarm die Leitun des Museums Huelsmann. Die promovierte Kunsthistorikerin, die zur Zeit noch Leiterin des Kreismuseums Abtei Liesborn ist, folgt somit auf Professor Dr. Hildegard Wiewelhove, die das Museum 25 Jahre leitete und zum 31. März in den Ruhestand tritt.

Dr. Elisabeth Schwarm setzte sich gegen 20 Mitbewerber durch. Sie hat Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Literaturwissenschaften in Kiel, Berlin und Dresden studiert. Für die Tätigkeit in Bielefeld hat sie sich auch durch ihre wissenschaftliche Arbeit bei den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden qualifiziert, unter anderem im Rahmen eines groß angelegten Provenienz- und Inventarisierungsprojektes zur Klärung der Herkunft des Gemäldebestandes der Galerie Neue Meister sowie zur Provenienz kunsthandwerklicher Objekte im Kunstgewerbemuseum Schloss Pillnitz. Das Museum Abtei Liesborn, ein Museum für Kunst und Kulturgeschichte in der barocken Abtresidenz, leitet sie seit 2012.

Dr. Wilhelm Stratmann ist von der Befähigung Dr. Schwarms in allen einschlägigen Bereichen und ihrem begeisterten Engagement überzeugt. Auch Kulturdezernent Dr. Udo Witthaus freut sich auf die künftige Zusammenarbeit: „Mit Elisabeth Schwarm haben wir eine leidenschaftliche Wissenschaftlerin mit hoher Fachkompetenz und eine erfahrene Museumsleiterin gewonnen, die in all ihren bisherigen Tätigkeiten überzeugen konnte. Sie wird das Museum Huelsmann sicher in die Zukunft führen und die Bielefelder Kultur bereichern.“

Die neue Museumsleiterin freut sich auf die Aufgabe und die Zusammenarbeit mit den Kollegen des neuen Amtes. „Ich fühle mich sehr geehrt, dass die Wahl auf mich gefallen ist. Mit der Leitung des Museum Huelsmann geht mein großer Wunsch in Erfüllung, künftig wieder mit einer phänomenalen wie bedeutenden Sammlung angewandter Kunst und Design arbeiten zu dürfen.“

Das Museum Huelsmann präsentiert herausragende Werke der angewandten Kunst – von Tafelsilber und Porzellan über Schatz- und Glaskunst bis hin zu Möbelformen, Tapisserien und wissenschaftlichen Instrumenten. In der ehemaligen Direktorenvilla der Ravensberger Spinnerei sind Kunst und Design von der Renaissance bis zum Klassizismus sowie asiatische Kunst zu entdecken. Die Museumssammlung besteht aus der ehemaligen Kunstgewerbesammlung der Stadt Bielefeld, der Kunst- und Kunstgewerbesammlung der Schriftstellerin Hertha Koenig und aus der Kunstsammlung der Eheleute Friedrich Karl August und Gertrud Agathe Elisabeth Hülsmann.

Deren Vermächtnis war der Stadt Bielefeld 1984 zugefallen und hat ihr Kunstschätze von Weltrang beschert. In der benachbarten Turmvilla werden die Sammlung der Moderne präsentiert und in regelmäßig wechselnden Ausstellungen moderne und zeitgenössische Künstlerpositionen vorgestellt.

Startseite
ANZEIGE