1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Nüscht los in der Pampa

  8. >

Zwei großartige Alltagsphilosophen verhandeln die Fragen der Welt beim „Warten auf‘n Bus“ im TAM Bielefeld

Nüscht los in der Pampa

Bielefeld

Intendant Michael Heicks als Regisseur holte die Kultserie „Warten auf‘n Bus“ des RBB (Rundfunk Berlin-Brandenburg) als herzergreifend-humorvolles Stück als Uraufführung auf die Bielefelder TAM-Bühne. Das Premieren-Publikum belohnte nicht zuletzt auch die darstellerische Klasse der Akteure mit stehenden Ovationen und lang anhaltendem Beifall.

Von Burgit Hörttrich

Bühne statt TV: Ralle (Alexander Stürmer, links) und Hannes (Oliver Baierl, rechts) werden von Meike (Rosalia Warnke) und Jan (Janis Kuhnt) für eine Projektarbeit ihres Charlottenburger Privatgymnasiums interviewt - und wollen partout nicht die „typischen“ Ossis spielen. „Warten‘n auf den Bus“ erlebte die Theater-Uraufführung im TAM. Foto: Joseph Ruben

Früher, da waren sie „die coolsten Säue an der Polytechnischen Oberschule Juri Gagarin“, jetzt sind sie zwei „unverbrüchliche“ Kumpel, für die die Bushaltestelle Endstation ist, von der sie dereinst mit Stullenbüchse und Thermoskanne „auf Arbeit“ gefahren sind: Hannes (Oliver Baierl) und Ralle (Alexander Stürmer) „Warten auf‘n Bus“.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE