1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Oleg Schmidt siegt im Stapler-Cup

  8. >

Neotechnik richtet Regionalwettbewerb zum neunten Mal aus

Oleg Schmidt siegt im Stapler-Cup

Bielefeld (WB/phs). Bei der Regionalmeisterschaft für das nördliche NRW kämpften jetzt 76 Staplerfahrer, darunter auch zwei Frauen, auf dem Neotechnik-Gelände in Sennestadt um die ersten Plätze und die Qualifikation für das Finale der Deutschen Meisterschaft im Staplerfahren. Den ersten Platz belegte Oleg Schmidt aus Rheda-Wiedenbrück vor Patrick Glaser aus Senden und Peter Janzen aus Anröchte. Bei den Frauen siegte Anna Schneider aus Rödinghausen vor Verena Mülke aus Kirchlengern.

Oleg Schmidt (Mitte) freut sich über seinen Sieg. Er und der Zweitplatzierte Patrick Glaser (links) qualifizierten sich für die Deutschen Meisterschaften. Dritter wurde Peter Janzen. Foto: Philipp Schwarze

»Mit ursprünglich 90 gemeldeten und den 76 angetretenen Teilnehmern haben wir dieses Jahr einen neuen Rekord aufgestellt«, freut sich Andrea Jostmeyer von der Firma Neotechnik, die den Stapler-Cup ausrichtet. Der Wettbewerb fand zum 9. Mal bei Neotechnik an der Industriestraße statt. Ursprünglich als Kundenveranstaltung der Linde AG ins Leben gerufen, hat sich die Veranstaltung zu einem landesweiten Wettbewerb mit 25 regionalen Vorausscheidungen und einem großen Finale am Hauptsitz der Linde AG in Aschaffenburg entwickelt.

Mehr als 2000 Staplerfahrer beweisen alljährlich ihr Geschick. Die zwei Besten aus Bielefeld dürfen sich Regionalmeister nennen und beim großen Stapler-Cup-Finale vom 14. bis 16. September gegen die 72 fähigsten Gabelstaplerpiloten des ganzen Landes antreten.

Anspruchsvolle, aus dem Arbeitsalltag der Teilnehmer abgeleitete Aufgaben müssen mit dem Stapler korrekt und in kürzester Zeit absolviert werden: Mal soll ein Miniaturfässchen mit einem auf den Gabelzinken befestigten Ministapler aufgenommen und verfrachtet werden, mal müssen bunte Bälle mit einem speziellen Dreharm verfüllt oder Styropor-Elemente zu Türmen gepuzzelt werden.

Die Einnahmen des Tages in Höhe von 1000 Euro werden der Aktion Schulkramkiste in Bielefeld gespendet, die bedürftigen Grundschulkindern kostenlos Schulmaterialien zur Verfügung stellt.

Startseite