Wintereinbruch: Auswirkungen auf Bielefelder Krankenhäuser sind bislang überschaubar

Operationen starten mit Verspätungen

Bielefeld (WB).

Der Wintereinbruch hat auf die Abläufe in den Bielefelder Krankenhäusern bislang wenig Auswirkungen. „Die Motivation der Leute, zur Arbeit zu kommen, ist sehr groß,“ sagt Axel Dittmar, Sprecher des Klinikums Bielefeld.

Heinz Stelte 

Der Betrieb in den Bielefelder Krankenhäusern läuft ohne nennenswerte Beeinträchtigungen weiter. Foto: dpa

Alle akuten für Montag geplanten Operationen würden durchgeführt, wenngleich es Verzögerungen gegeben habe. Diese würden aber durch Verschiebungen aufgefangen. „Der Plan wird abgearbeitet.“

Ähnlich sieht es bei den Evangelischen Kliniken Bielefeld (EvKB) aus. Dort sind einige Operationen mit Verspätung begonnen worden, im Laufe des Vormittages habe sich die Lage normalisiert. Beim St. Franziskus-Hospital gab es keine nennenswerten Beeinträchtigungen des Ablaufs. „Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die kommen mussten, sind auch gekommen,“ erklärt Geschäftsführer Dr. Georg Rüter.

Startseite