1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Ostwestfalendamm im Bielefelder Süden mehrere Stunden gesperrt

  8. >

Bielefelderin (24) überschlägt sich mehrfach mit Kleinwagen

Ostwestfalendamm im Bielefelder Süden mehrere Stunden gesperrt

Bielefeld

Schwerer Unfall am Freitagabend in Bielefeld. Eine 24-jährige Autofahrerin aus Bielefeld verliert aus bislang ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihren Mini und überschlägt sich mehrfach auf einer Länge von 250 Metern. Sie kommt mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Von Christian Müller

Der Unfallort am Freitagabend. Foto: Christian Müller

Der Unfall ereignete sich um 21.05 Uhr.

Der Ablauf nach bisherigen Erkenntnissen: Die junge Frau fährt auf dem Ostwestfalendamm von der Auffahrt Südring in Richtung Innenstadt, als sie in der langgezogenen Linkskurve plötzlich die Kontrolle über ihren Mini verliert. Sie lenkt gegen, schlägt dreimal in der Betonwand ein und überschlägt sich. Der Kleinwagen bleibt nach 250 Metern auf dem Dach liegen.

Ein Notarzt, der privat unterwegs war, bekommt den Unfall mit und hilft der Frau aus ihrem Wagen. Sie wird von herbeigeeilten Rettungskräften im Rettungswagen behandelt und später ins Krankenhaus gebracht.

Polizisten sicherten die Unfallstelle ab. Am Wagen entstand Totalschaden von etwa 6.000 Euro. Das Trümmerfeld an der Unfallstelle wurde mit einer Kehrmaschine beseitigt. Weil die Bielefelderin bei dem Unfall schwere Verletzungen erlitt, sicherten die Polizisten die Unfallspuren mit einem sogenannten Monobild, einem speziellen Mess- und Dokumentationsverfahren. Das THW wurde dafür zur Unterstützung und zum Ausleuchten angefordert.

Der OWD blieb zwischen dem Südring und Quelle bis in die Nacht gesperrt.

Startseite
ANZEIGE