1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Pannen beim Straßenumbau

  8. >

An der Bielefelder Schloßhofstraße muss nach abgeschlossener Sanierung an drei Stellen nachgebessert werden

Pannen beim Straßenumbau

Bielefeld

15 Monate war die Schloßhofstraße Baustelle, bis sie im Juli des vergangenen Jahres wieder freigegeben werden konnte. Doch am Dienstag nach Ostern wird dort für fünf Wochen wieder gebaut – einschließlich Verkehrsbehinderungen. Denn im Kreisverkehr an der Drögestraße muss noch ein 2,25 Meter breiter Innenring aus Pflastersteinen eingebaut werden, an der Kreuzung Jakob-Kaiser Straße die Markierungen für die Fußgängerüberwege versetzt und neu aufgebracht werden. Außerdem werden die Parkbuchten gegenüber des Teichs an der Schloßhofstraße leicht versetzt und fallen dort einige Parkplätze für Autos wieder weg, weil es mehrere Beinahe-Unfälle mit Radfahrern gegeben hat.

Hendrik Uffmann

Um die Mittelinsel des Kreisverkehrs an der Drögestraße herum muss ein Innenring aus Kopfsteinpflaster eingebaut werden Foto: Thomas F. Starke

Den gepflasterten Innenring habe man schlichtweg vergessen, räumt Frank Homann, Teamleiter für den Bereich Verkehrswegeplanung im städtischem Amt für Verkehr, ein. „Das ist ein Planungsfehler, der uns unterlaufen ist.“ Ein Grund dafür sei auch die lange Phase von den ersten Planungen 2006 bis zu den Bauarbeiten 2019, in der es auch Personalwechsel im Amt gegeben habe.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!