1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Passant schlägt auf Autofahrer ein

  8. >

Passant läuft plötzlich auf Fahrbahn – Hupen löst Handgemenge in der Innenstadt aus

Passant schlägt auf Autofahrer ein

Bielefeld (WB/hz). Mitten in der Bielefelder Innenstadt ist es zu einer gewalttätigen Auseinandersetzung zwischen einem Fußgänger und einem Autofahrer gekommen. Letzterer gab gegenüber der Polizei an, von einem südeuropäisch aussehenden Passanten angegriffen worden zu sein.

Symbolbild Foto: Jörn Hannemann

Nahe der Ecke Falk-/Münzstraße soll es zum Handgemenge gekommen sein. Der Fußgänger (etwa 1,80 Meter groß, Glatze, rundliches Gesicht, schwarze Brille, schwarzer Mantel) soll dem am Steuer sitzenden Bielefelder (38) unter anderem die Brille herunter gerissen haben. Zudem erlitt der 38-Jährige eine Platzwunde unter einem Auge.

Das Ganze ereignete sich am Donnerstag gegen 17.30 Uhr, berichtete Polizeisprecherin Hella Christoph. Den Angaben des Autofahrers zufolge war ihm bei der Fahrt auf der Falkstraße in Richtung Turnerstraße plötzlich der Fußgänger auf die enge Fahrbahn gelaufen. Er habe mit seinem Skoda Fabia stark bremsen müssen und gehupt, um den Passanten auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen, sagte der Bielefelder bei der Polizei. Der Passant habe mit einer Faust gegen die Fahrerscheibe geschlagen. Als der 38-Jährige die Scheibe herunter ließ, um den Mann zur Rede zu stellen, kam es zum Handgemenge. Danach flüchtete der Fußgänger.

Zeugenhinweise an das Kommissariat 14, Tel. 0521/5450.

Startseite