1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Pimkie schließt 30 Filialen

  8. >

Auch Standorte in Bielefeld und Paderborn betroffen

Pimkie schließt 30 Filialen

Bielefeld/Paderbo...

Der französische Mode-Discounter Pimkie schließt 30 seiner 71 Filialen in Deutschland. Auch die Standorte in Bielefeld und Paderborn werden in diesem Zuge Ende Februar aufgegeben, teilte die deutsche Betreibergesellschaft Framode mit. Die Filiale in Bad Oeynhausen soll bestehen bleiben.

Oliver Horst

Der Modediscounter Pimkie schließt bundesweit 30 Filialen – darunter auch die Standorte in Bielefeld und Paderborn. Foto: imago images/Reiner Zensen

Framode hatte im September Insolvenz in Eigenverwaltung und ein Schutzschirmverfahren eingeleitet. Ziel sei der Ausbau des Digitalgeschäfts und der Fortbestand möglichst vieler Filialen, hieß es seinerzeit. Nun haben die Gläubiger der Neuausrichtung zugestimmt. »Ohne die teilweise sicher schmerzhaften Anpassungen der Standortmieten hätte die weitere Existenz von Pimkie in Deutschland zweifellos infrage gestanden«, sagte Patrick van der Linden, der operative Geschäftsführer der Pimkie-Gruppe, dem Branchenblatt „Textilwirtschaft“.

120 der 350 Mitarbeiter verlieren im Zuge der Filialschließungen ihren Job. „Diese Einschnitte waren leider nötig, um den zukünftigen Erfolg der Marke Pimkie in Deutschland zu sichern“, erklärte Vertriebsmanager Patrik Mesa Raya. Vor drei Jahren gab es bundesweit noch 150 Pimkie-Filialen und etwa 650 Mitarbeiter. 2019 setzte Pimkie in Deutschland 50 Millionen Euro um.

Startseite