1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Plädoyer: Benachteiligte nicht gegeneinander ausspielen

  8. >

CSD und Straßenfest in Bielefeld auf 2. Oktober verschoben – Kulturwoche findet digital statt

Plädoyer: Benachteiligte nicht gegeneinander ausspielen

Bielefeld

Auch 2021 haben die Auswirkungen der Corona-Pandemie die Planungen des Christopher-Street-Day (CSD) aus den Angeln gehoben. „Die ursprünglich für den 12. Juni geplante CSD-Demo und das CSD-Straßenfest werden nunmehr auf den 2. Oktober verschoben“, sagt Peter Struck, Geschäftsführer der Aidshilfe Bielefeld. Ob die traditionelle Party, mit der die Kosten für Demo und Straßenfest zu einem Teil finanziert werden, stattfinden kann, steht derzeit noch nicht fest. „Da viele Kulturveranstaltungen in den Herbst verschoben wurden, sind die Veranstaltungsräume ausgebucht. Auch das Forum ist schon vergeben“, verdeutlicht Struck.

Von Uta Jostwerner

Der Christopher Street Day, hier ein Bild aus dem Jahr 2019 Foto: Kerstin Sewöster/Archiv

An der CSD-Kulturwoche wollen Aidshilfe und die BIE-Queer-Gruppe jedoch festhalten. So findet am 24. Juni ein Fachtag zum Thema „Vielfalt – Leben – Perspektiven – Intersektionalität in queeren Bewegungen“ statt.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE