Inzidenz steigt in Bielefeld auf 186,4

Plus 209

Bielefeld (WB)

An diesem Freitag werden 209 neue Infektionen nach Labortests vom Robert-Koch-Institut gemeldet. Der Inzidenzwert steigt um 25,1 auf 186,4.

WB

In Bielefeld werden am Freitag 209 Neuinfektionen gemeldet. Foto: imagoimages

Wie zuletzt häufiger wurden wieder Fälle nachgemeldet, 40 beziehen sich somit auf Donnerstag, 131 auf Mittwoch und 40 auf Dienstag. Zwei Fälle vor dem 16. April werden wieder abgezogen. Die Nachmeldungen entstehen unter anderem aufgrund der aufwendigen Kontaktnachverfolgungen, aber auch durch der Meldezeitpunkte und Meldewege zwischen Bielefelder Gesundheitsamt und dem RKI.

Durch die verzögerten Meldungen spiegelt die tagesaktuell vom RKI veröffentlichte und damit offizielle 7-Tagesinzidenz nicht das tatsächliche Infektionsgeschehen wider. Erst der Rückblick auf die vergangenen Tage zeigt ein genaueres Bild der gemeldeten Coronainfektionen.

Die Zahl der insgesamt offiziell bestätigten Infektionen in der Stadt steigt auf 12.999. Der Anteil der Mutanten an allen Neufällen der vergangenen 28 Tage liegt bei 55,6 Prozent. Als wieder genesen gelten nach geschätzten Angaben rund 10.600 Bielefelder. Die Zahl der an oder mit Corona gestorbenen Menschen steigt im Tagesvergleich um einen Mann im Alter von 86 auf insgesamt 301.

In den Bielefelder Krankenhäusern werden 63 (-14) Coronapatienten behandelt, 23 davon auf einer Intensivstation und 14 auch unter Beatmung.

84.696 Personen haben in Bielefeld nach letzten Angaben bislang mindestens die erste Impfdosis gegen Corona erhalten.

Startseite