1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Polizei öffnet für Anzeigen-Erstatter

  8. >

In Bielefeld werden Verkehrsdelikte jetzt zentral an der Lerchenstraße angezeigt

Polizei öffnet für Anzeigen-Erstatter

Bielefeld (WB). Die Bielefelder Polizei lockert ihre Coronavirus-Schutzauflagen und öffnet sich wieder mehr für den Besucherverkehr. Vom kommenden Montag an werden Anzeigen wegen Verkehrsdelikten zentral im Polizeigebäude an der Lerchenstraße 2 in Bielefeld aufgenommen.

Symbolbild. Foto: dpa/Christian Charisius

„Die Anzeigenaufnahme ist dort in der Zeit von 8 Uhr bis 16 Uhr besetzt“, sagte Polizeisprecherin Sonja Rehmert. Die Anzeigenaufnahme aller sonstigen Strafanzeigen finde weiterhin im Polizeipräsidium an der Kurt-Schumacher-Straße 46 statt, die dort von 10 Uhr bis 18 Uhr besetzt sei. In dieser Zeit bestehe auch weiterhin die Möglichkeit, über die zentrale Rufnummer 0521/ 5451155 eine Anzeige zu erstatten.

„Über diese Rufnummer, die nicht als Beratungshotline dient, kann zunächst abgeklärt werden, ob ein persönlicher Kontakt zur Polizei zwingend erforderlich ist oder Anzeigen auch telefonisch oder auf einem anderen, nicht-persönlichen Weg erstattet werden können“, sagte die Polizeisprecherin.

Es gelten weiterhin die Erreichbarkeiten der Polizei Bielefeld über den Postweg an Polizeipräsidium Bielefeld, Kurt-Schumacher-Straße 46, 33615 Bielefeld, per E-Mail an poststelle.bielefeld@polizei.nrw.de sowie per Telefax über Telefon 0521/5453377. Außerdem kann rund um die Uhr über die Internetwache der Polizei NRW ( https://polizei.nrw/internetwache ) Strafanzeige erstattet werden.

Startseite