1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. »Räder bewegen Bielefeld« prämiert

  8. >

Bielefelder Verein erhält 5000 Euro von der Stiftung Westfalen-Initiative

»Räder bewegen Bielefeld« prämiert

Bielefeld (WB/mdm). Für das Projekt »200 — jedes Kind braucht ein Fahrrad« hat der Verein »Fahrräder bewegen Bielefeld« 5000 Euro von der Stiftung Westfalen-Initiative erhalten.

Freude über die Spende (von links): Thomas Sterthoff (Volksbank Bielefeld-Gütersloh), Stefan Mielke (Vorsitzender des Vereins »Fahrräder bewegen Bielefeld«) Sennes Bezirksbürgermeister Gerhard Haupt und Dr. Karl-Heinrich Sümmermann (Stiftung Westfalen-Initiative). Foto: Mike-Dennis Müller

200 Kinder und Jugendliche sollen im Rahmen des Projektes dieses Jahr kostenlos ein Fahrrad bekommen. Dank des Preisgeldes kann dieses nun komplett finanziert werden. Die Freude bei Stefan Mielke war bei der Übergabe groß.

Seit vier Wochen ist der Verein an seinem neuen Standort. Seit Gründung hat er bereits 700 Fahrräder ausgegeben. Die 20 Ehrenamtlichen, davon fünf mit Migrationshintergrund, verschenken aber nicht nur die Räder selbst. »In unserer Lehrwerkstatt kann man lernen, selbst sein Rad zu reparieren«, erklärt Stefan Mielke, Vorsitzender des Vereins. Außerdem werden vor allem den ausländischen Empfängern die Verkehrsregeln erklärt.

Gegründet wurde der Verein in Senne, als viele Flüchtlinge in die Region kamen. Bezirksbürgermeister Gerhard Haupt war damals dabei. »Uns war klar, dass wir etwas tun mussten.«

Das große Engagement des Vereins sicherte ihm den Preis der Stiftung. »Wir hatten dieses Jahr 60 Bewerbungen«, sagte Dr. Karl-Heinrich Sümmermann, Vorsitzender der Stiftung. Nur neun davon wurden ausgezeichnet und erhielten ein Preisgeld.

Startseite