1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Rennstrecke Asphaltband

  8. >

Anmeldefrist zum Run & Roll-Day geht in die letzte Phase

Rennstrecke Asphaltband

Bielefeld (WB/bp). Jetzt aber schnell: Wer beim 16. Run & Roll-Day am Sonntag, 8. September, auf dem Ostwestfalendamm mitlaufen (oder -rollen) will, muss sich bis zum 31. August anmelden. Nur für den Schülerlauf über 2100 Meter gibt es eine Fristverlängerung bis zum 4. September.

Werben fürs Mitlaufen: (von links) Katharina Schilberg (Bielefeld Marketing), Rainer Müller und Martin Uekmann (Geschäftsführer der Stadtwerke), Daniela Köller (Stratmann Event) und Jürgen Schulz, stellvertretender Vorsitzender des TSVE, dem sportlichen Ausrichter des Run & Roll-Days. Im Hintergrund: die Rennstrecke für einen Tag, der Ostwestfalen-Damm. Foto: Burgit Hörttrich

Katharina Schilberg, Projektleiterin bei der Bielefeld Marketing für den Wettkampftag auf der Stadtautobahn, und Jürgen Schulz vom sportlichen Ausrichter TSVE gehen davon aus, dass die Teilnehmerzahl des Vorjahres – 4700 – auf alle Fälle wieder erreicht wird. Rainer Müller und Martin Uekmann, Geschäftsführer der Stadtwerke, die das Ereignis von Anfang an gesponsert haben, weisen darauf hin, dass auch Kurzentschlossene noch eine Chance bekämen, dabei zu sein: »Am Veranstaltungstag werden noch Nachmeldungen ab 7 Uhr im Stadtwerke-Hochhaus entgegen genommen.«

Nach einem Jahr Pause wird am 8. September erneut ein Rennen um den »Westdeutschen Speedskating Cup« ausgetragen. Katharina Schilberg: »Es ist das siebte und damit das finale Rennen der Serie.« Start ist um 9 Uhr, der Lauf geht über dreieinhalb Runden und ist 22 Kilometer lang.

Der Zehn-Kilometer-Lauf ist der Klassiker der Veranstaltung (Start: 12 Uhr). Er führt nicht nur über das Asphaltband des OWD, sondern auch ein Stück durch das Johannistal. Bielefeld ist die erste Station der Laufserie »Active Trailrunning-Cup 2019/2020«; der Hermannslauf ist das letzte Rennen dieser Serie. Die kürzeste Strecke legen die Bambini zurück: 4000 Meter.

Abwechslungsreiches Programm

Ein weiterer Höhepunkt für Zuschauer und Teilnehmer, so Uekmann, sei das Team-Running (15.15 Uhr). Dabei zählt der Spaß – und die originellste, möglichst für alle im Team einheitliche Kostümierung. Firmen, Freundeskreise, Skatrunden, Kaffeekränzchen, Chöre oder Parteien – sie alle können mitmachen. Auch Kleinstgruppen gehen: Man muss mindestens zu zweit sein.

Besucher können am Run & Roll-Day nicht nur die Aktiven anfeuern, sondern ein abwechslungsreiches Programm mit Walking Acts, Musik der Marching Band »Blaanke Bössels«, Stammgäste aus den Niederlanden, eine Actionsport-Show und natürlich die Siegerehrungen erleben.

Der Ostwestfalendamm wird um Mitternacht am 7./8. September zwischen dem Ostwestfalen-Tunnel (Einfahrt Eckendorfer Straße) bis zur Ausfahrt Quelle komplett gesperrt. Nach Ende des Run & Roll-Days beginnt unmittelbar das große Aufräumen, rollen kann der Autoverkehr wieder ab 8. September gegen 22 Uhr.

Startseite