1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Rentner in den Ruin getrieben

  8. >

Bielefelder (80) lässt sich als „Strohmann“ in Geschäftsführung einer Baufirma einsetzen

Rentner in den Ruin getrieben

Bielefeld

Ein vermeintlicher Freundschaftsdienst hat einen Rentner (80) um seine gesamte Altersvorsorge gebracht. Der Deutsche aus Bielefeld musste seine Eigentumswohnung verkaufen und für 460 Euro ein Ein-Zimmer-Apartment mieten. Die Ersparnisse des unter Betreuung stehenden Seniors sind weg, seine Rente ist bis auf den Selbstbehalt von 1100 Euro im Monat gepfändet.

Von Jens Heinze

Symbolbild Schöffengericht Foto: dpa

Der Grund sind hohe sechsstellige Schulden bei verschiedenen Sozialversicherungsträgern und beim Finanzamt. Insgesamt geht es für den Mann aus Bielefeld-Sennestadt, der seit neun Monaten Witwer ist, um 282.350 Euro.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!