1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Rudolf Louis Schweizer soll neuer Oetker-Beiratschef werden

  8. >

Der amtierende Vorsitzende August Oetker erreicht im März die Altersgrenze – Familienstreit brach im Januar neu aus

Rudolf Louis Schweizer soll neuer Oetker-Beiratschef werden

Bielefeld (WB). Der Beirat des Familienunternehmens Oetker soll auch in Zukunft von einem Familienmitglied geführt werden. Wie die »Frankfurter Allgemeine Zeitung« (F.A.Z., Samstagsausgabe) berichtet, soll das Gremium im März Rudolf Louis Schweizer (51) zum neuen Vorsitzenden berufen. Er ist der Sohn von Rosely Schweizer, einer Tochter aus erster Ehe des im Jahr 2007 verstorbenen Patriarchen Rudolf-August Oetker.

Der Sitz der Dr. August Oetker KG in Bielefeld. Foto: dpa

Der Wechsel an der Spitze des Bielefelder Nahrungsmittelunternehmens ist nötig, weil der amtierende Vorsitzende August Oetker am 17. März 75 Jahre alt wird und damit die interne Altersgrenze erreicht. Wenn alles läuft wie geplant, soll der Beirat nach dem Geburtstag die Wahl vollziehen, so dass Schweizer, der schon länger Mitglied im Gremium ist, zum Ende des Monats offiziell übernehmen kann. Ein Sprecher von Oetker wollte sich dazu nicht äußern.

Im Januar dieses Jahres war der Familienstreit erneut aufgebrochen. Er entzündete sich an der Berufung einer externen Managerin. Sie wurde von August Oetker gegen den Willen der jüngeren Geschwister durchgesetzt. Diese haben die Berufung anschließend gerichtlich angefochten.

Wie die F.A.Z. berichtet, soll zudem Philip Oetker als neues Mitglied in den Beirat berufen werden, der dann mit sieben Mitgliedern wieder vollständig ist. Er ist ein Sohn von August Oetker und arbeitet als Manager für die Reederei Hamburg Süd, die früher zum Konzern gehörte, aber 2017 an Maersk aus Dänemark verkauft worden war.

Startseite
ANZEIGE