1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Schafscheren als ein Stück Normalität

  8. >

Betrieb auf dem Bielefelder Schulbauernhof in Ummeln zu Corona-Zeiten

Schafscheren als ein Stück Normalität

Bielefeld

So richtig gut gefällt Maren die Prozedur offensichtlich nicht – vielleicht auch, weil es am Morgen noch Schneeregen gab. Doch mit der Übung von 40 Jahren hält Ernst Ulen das zwei Jahre alte Coburger Fuchsschaf fest und schert innerhalb von Minuten die dichte Wolle vom Körper. „Am Wochenende soll es ja warm werden, dann freut sie sich darüber“, sagt Sigrid Kownatzki, Betriebsleiterin des Schulbauernhofs Ummeln, lachend.

Hendrik Uffmann

Mit viel Erfahrung und sicherer Hand „rasiert“ Ernst Ulen Schaf Maren die dichte Wolle vom Leib. Foto: Hendrik Uffmann

Dort stand am Donnerstag die Schafschur auf dem Plan – bei der außer den 20 Mutterschafen des Schulbauenhofs auch noch einige Bentheimer Landschafe von Haltern aus Versmold sowie Tiere der Diakonischen Stiftung Ummeln ihre Wolle abrasiert bekommen haben.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!