1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. „Schlag in die Magengrube“

  8. >

MM Graphia in Bielefeld: Betriebsrat reagiert geschockt auf Schließungspläne

„Schlag in die Magengrube“

Bielefeld (WB)

„Es war ein Schlag in die Magengrube“, sagt Burkhard Winterhoff. Am Mittwoch haben der Betriebsratsvorsitzende von MM Graphia und seine 212 Kollegen erfahren, dass der österreichische Mayr-Melnhof Konzern, zu dem Graphia seit 2002 gehört, seinen Bielefelder Standort in Brackwede schließen will.

Sabine Schulze

Ganz unerwartet ist die Ankündigung der Schließung nicht gekommen, dennoch: Die Stimmung bei MM Graphia soll gestern „gruselig“ gewesen sein: Man habe eben immer noch gehofft. Nun muss verhandelt werden. Foto: Bernhard Pierel

Das Unternehmen begründet den Schritt mit den Umsatzrückgängen, die „seit Jahren“ bei MM Graphia Bielefeld zu beobachten seien, ergänzt: „Die Unterauslastung ist kürzlich stark gestiegen.“ Der Bielefelder Standort sei auf Zigarettenverpackung spezialisiert, der Zigarettenkonsum in Europa aber stark rückläufig. Zwar hätten die Geschäftsführung und der Europaverkauf von Mayr-Melnhof versucht, andere Geschäftsfelder, wie zum Beispiel die Verpackung für Süßwaren, weiter zu entwickeln, um das Unternehmen zu retten. „Das Werk war jedoch für diese Bereiche nicht wettbewerbsfähig.“

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE