1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Schlange kriecht durch Bielefelder Altenheim

  8. >

Reptilienexperte schnappt Königsnatter

Schlange kriecht durch Bielefelder Altenheim

Bielefeld (WB/sb). Eine Königsnatter ist am Freitag durch das Foyer des Altenheims Village an der Schelpsheide in Bielefeld gekrochen. Björn Buschkamp, Reptilienexperte der Feuerwehr, schnappte später das 1,50 Meter lange Tier und packte es in eine Transportbox. »Die Schlange ist nicht giftig und es geht keine Gefahr von ihr aus«, erklärt Buschkamp.

Die entdeckte Königsnatter ist nicht giftig und 1,5 Meter lang. Foto: Buschkamp

Bereits am Donnerstagabend gab es eine erste Schlangen-Meldung an der Schelpsheide 48. Ein Anwohner hatte die schwarz-weiß-rote Natter beim Rasenmähen gesehen, die aber dann wieder in einem Busch verschwand. Am Freitagmorgen sichtete ein Anwohner an der Jöllenbecker Straße 148 die Schlange und gab der Feuerwehr Bescheid. Für besonderes Aufsehen sorgte die Königsnatter, als sie gegen Mittag plötzlich im Foyer des Altenheims auftauchte. Später legte sich die Natter unter einen Regenwasser-Abfluss am Gebäude.

Reptilienexperte Buschkamp eilte schließlich herbei. Einige Beo­bachter dachten zunächst, es handle sich um eine giftige Korallenschlange, die große Ähnlichkeit mit der Königsnatter hat. Aber Buschkamp gab Entwarnung. Mit Schlangenhaken und Greifzange schnappte er das Tier und brachte es zum Geschäft »Checkpoint Terraristik« nach Isselhorst.

Buschkamp vermutet, dass das normalerweise in Mexiko und Nordamerika verbreitete Tier einem Privatbesitzer gehöre. »Königsnattern sind echte Befreiungskünstler«, sagt Buschkamp. Zudem sei bemerkenswert, welche Strecke das Tier innerhalb eines Tages zurückgelegt habe. Der Besitzer der Natter kann sich bei der Feuerwehr-Leitstelle unter 0521/51-2301 oder im »Checkpoint Terraristik« unter 05241/4 03 21 84 melden.

Startseite