1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. „Schwarzarbeit“-Fahnder ziehen um

  8. >

Stadt Bielefeld nennt weitere Details zur Nutzung der Catterick-Kaserne – BAMF will Standort am Stadtholz aufgeben

„Schwarzarbeit“-Fahnder ziehen um

Bielefeld (WB)

Wie viel Fläche der früheren Catterick-Kaserne an der Detmolder Straße in Bielefeld wird von Bundesbehörden gebraucht, wie viel verbleibt für Wohnungsbau und Gewerbe? Mitte 2021 soll der Bedarf geklärt sein. Einige Eckdaten waren aber am Dienstag schon Thema im Stadtentwicklungsausschuss. Dabei stellte die Linke infrage, ob Zoll und BAMF tatsächlich mit in die Catterick-Kaserne ziehen müssen.

Peter Bollig

Neben der Bundespolizei will auch der Zoll aufs Catterick-Areal, um dorthin seine Arbeitseinheit „Finanzkontrolle Schwarzarbeit“ auszulagern. Foto: Thomas F. Starke

Die 65.000 Quadratmeter Nutzfläche in der 34 Hektar großen Catterick-Kaserne sollen ausreichen, um dort Bundespolizei, Zoll und Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) unterzubringen. Rechnerisch benötige man nicht einmal die Hälfte, hieß es vonseiten der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) im vergangenen Sommer. Eine Machbarkeitsstudie soll noch zeigen, welche Gebäude und Flächen geeignet seien.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!