1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Schwerer Unfall auf der A2

  8. >

Mehrere Verletzte bei Unfall mit mehreren Beteiligten – Vollsperrung und Stau

Schwerer Unfall auf der A2

Bielefeld (WB/cm/cbr). Auf der Autobahn 2 bei Bielefeld ist es am Sonntagnachmittag zu einem schweren Unfall gekommen, an dem zwei Fahrzeuge beteiligt waren. Dabei hat es zwei verletzte Personen gegeben. Nach einer 90-minütigen Vollsperrung ist die A2 nun wieder freigegeben.

Auf der A2 bei Bielefeld hat es in Fahrtrichtung Hannover einen schweren Unfall mit mehreren Verletzten und mehreren beteiligten Fahrzeugen gegeben. Foto: Christian Müller

Der Unfall hat sich gegen 14.30 Uhr auf der A2 in Fahrtrichtungen Hannover zwischen den Anschlussstellen Bielefeld-Ost und Ostwestfalen-Lippe ereignet. Die Feuerwehr war mit einer Vielzahl an Kräften im Einsatz, musste aber keine technische Rettung vornehmen.

Nach Auskunft der Beteiligten war der Ford Edge einer dreiköpfigen Familie aus Essen vom linken Fahrstreifen der Autobahn in Höhe der Abfahrt zum Rastplatz Lipperland aus unbekannter Ursache ins Schleudern geraten. Der von einem 49-jährigen Fahrer gesteuerte Ford geriet über alle Fahrspuren hinweg nach rechts in eine Betonwand, über eine beginnende Leitplanke und kam im Grünwall rechts der Autobahn zum Stehen.

Beim Schleudern über die Fahrspuren kollidierte er mit einem Mazda 2 einer 27-jährigen Bielefelderin, die vom rechten Fahrstreifen quer über die Fahrbahn gegen eine Leitplanke auf der linken Seite schleuderte und nach mehreren Metern entgegengesetzt der Fahrbahn zum Stehen kam.

Die 27-Jährige aus Bielefeld wurde ebenso verletzt wie das Kind der dreiköpfigen Familie aus Essen. Ferner wurde der Ford Egde sichergestellt, da die Beamten Ungereimtheiten im Bereich der Achse festgestellt haben. Diese könnten ursächlich für den Unfall sein.

Die Autobahn war für gut 90 Minuten vollgesperrt und ist mittlerweile wieder freigegeben.

Startseite