1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Sehnsucht und Selbstaufgabe

  8. >

Antonín Dvořáks Oper Rusalka steht nach 20 Jahren wieder auf dem Spielplan des Theaters Bielefeld

Sehnsucht und Selbstaufgabe

Bielefeld

Aus Liebe zu einem Menschen verleugnet die Nixe Rusalka ihre wahre Natur und muss am Ende bitter dafür bezahlen. Nach 20 Jahren steht Antonín Dvořáks Oper Rusalka wieder auf dem Spielplan des Theaters Bielefeld. Die Lieblingsoper der Tschechen, 1901 in Prag uraufgeführt, sieht am kommenden Samstag, 27. November, 19.30 Uhr, im Stadttheater in einer Inszenierung von Nick Westbrock ihrer Premiere entgegen.

Von Uta Jostwerner

Dušica Bijelić in der Rolle der „Rusalka“. Die Oper von Antonín Dvoráks hat am Samstag im Stadttheater Premiere. Foto: Bettina Stoess

Ein Happy End ist naturgemäß nicht in Sicht, jedoch ein irgendwie versöhnliches Ende, durchläuft Rusalka doch eine Entwicklung, die sie vom Opfer zu einer selbstbestimmten Person werden lässt. So jedenfalls sieht es Nick Westbrock, der die Inszenierung nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden von Jörg Weinöhl übernommen hat.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE