1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Skulpturen als Hoffnungs- und Haltepunkte

  8. >

Vernissage in Sennestadt abgesagt – Ausstellung mit Werken der Bildhauerin Nina Koch liegt „auf Eis“

Skulpturen als Hoffnungs- und Haltepunkte

Bielefeld (WB)

Die Skulpturen der Bielefelder Künstlerin Nina Koch nehmen im öffentlichen Raum eine große Präsenz ein. Allein acht Arbeiten schmücken die Bielefelder Innenstadt, zahlreiche weitere Werke befinden sich in den Außenbezirken und im regionalen Umland.

Uta Jostwerner

Warten auf grünes Licht für die Skulpturenausstellung in der St. Thomas Morus-Kirche: Beate Rasche-Schürmann (von links), Künstlerin Nina Koch mit ihrer Skulptur „Aufblickender Engel“, Gisela Jistel-Brosig (kfd) und Thomas Kiper (Sennestadtverein). Foto: Ute Jostwerner

Die Skulpturen, die häufig in einem christlichen Kontext stehen, blieben auch der kfd-Gruppe St. Kunigunde in Sennestadt nicht verborgen. kfd steht für „Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands“ und ist mit 450.000 Mitgliedern der größte deutsche Frauenverband.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!