1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. So klingt die Stadt

  8. >

Neue »Soundz of the City«-CD mit 17 Titeln erscheint heute

So klingt die Stadt

Bielefeld (WB). Bereits zum neunten Mal seit 2002 erscheint heute die aktuelle »Soundz of the City«-Sampler-CD 2018: gewissermaßen eine Bestandsaufnahme der Bielefelder Musikszene mit 17 Titeln von 17 Bands.

Burgit Hörttrich

Mirco Rappsilber, Björn Redecker und Kim Jodszuweit (von links) präsentieren die neue »Soundz of the City«-CD, die ab heute im Handel ist. Verkauft wird sie auch auf dem Süsterplatz während des Leinewebermarktes Foto: Bernhard Pierel

Die Bandbreite reicht dabei von Hip Hop über Indierock, Metal und Post-Rock bis hin zu eingängigen Pop-Stücken.

Kim Jodszuweit von der Musikkooperative Auftakt, gemeinsam mit Kulturamt und Musikmanagement New Tone für die Veröffentlichung der CD zuständig, sagt, dass es rund 50 Bewerbungen gegeben habe.

Bei der Auswahl gebe es für die Jury keine Vorgaben, die Expertenrunde aus der Bielefelder Musikszene habe »ein Gespür für eine gleichberechtigte Mischung aller Stile.« Kim Jodszuweit hat eine Vorauswahl getroffen, bei der es aber erst einmal um die Tonqualität der Aufnahmen gegangen sei.

Mirco Rappsilber von »Rosi«, vertreten mit dem Titel »Tanzen«, sagt, man sei angeschrieben worden, habe in der Band diskutiert, ob man sich für »Soundz of the City« bewerben wolle. Und er ergänzt: »Unser neues Album erscheint am 27. Juli.«

Jede Band nur einmal auf der CD

Björn Redecker von »La Mer Étale«, vertreten mit dem Titel »This Bear is a Cat«, , betont, dass sich in Bielefeld (fast) alle Bands oder doch zumindest Bandmitglieder untereinander kennen würden und ja, in gewisser Weise sei es natürlich ein Stück Eigenwerbung, auf dem CD Sampler vertreten zu sein.

Der Musikkooperative Auftakt ist es wichtig, dass es bislang immer gelungen sei, dass jede Band nur einmal auf der CD der Reihe vertreten sei. An neuen Gruppierungen mangele es nicht. Und ja, alle Bands, die auf der CD zu hören sind, existieren noch.

Mit dabei sind 2018 neben »Rosi« und »La Mer Étale« die Bands »Crown of Things«, »Petty Things«, »Don’t Call it Dad«, »Driftwood«, »Ruby in the Box«, »Dünamit«, »Jesse James vs. Baltimore«, »Comar feat. Clishe MC & Tobzen«, »Aco MC«, »Varmints and Vagrants«, »Houston Mc Coy«, »Der Draht«, »Hovercraft Hammerfist«, »Soonage und »Fluz« mit Titel zwischen zwei und sechs Minuten Länge.

Die Bewertung, betont, Kim Jodszuweit, orientiere sich »rein an der Musik«. Die Jury habe sich extrem viel Zeit genommen und mit Sachverstand entschieden.

Die CD kostet acht Euro, hat eine Auflage von 500 Exemplaren und wird beim Verein Auftakt, Viktoriastraße 19 (New Tone), verkauft, aber auch auf dem Leinewebermarkt. Dort ist die Agentur Newtone verantwortlich für das Programm.

Auch zwei Bands von der aktuellen »Soundz of the City«-CD spielen dort live: am morgigen Mittwoch um 18.30 Uhr gibt es Alternative Pop mit »Petty Things«, am Donnerstag, 31. Mai, um 17.45 Uhr spielen »Dünamit« Rock, Groove und Blues um 17.45 Uhr.

Startseite