1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Sonderimpfaktionen in Bielefeld

  8. >

Bis Samstag, 31. Juli

Sonderimpfaktionen in Bielefeld

Bielefeld

Wenn die Menschen nicht zur Impfung kommen, kommt die Impfung zu den Menschen: Die mobile Station des Impfzentrums Bielefeld fährt auch in dieser Woche wieder ungewöhnliche Orte an.

Symboldbild. Foto:

An diesem Donnerstag (29. Juli) können sich interessierte Bürgerinnen und Bürger von 12 bis 18 Uhr vor dem Freibad Hillegossen an der Oelkerstraße 24 impfen lassen.

Am Freitag (30. Juli) steht die Station von 12 bis 18 Uhr vor dem Tierpark Olderdissen an der Dornberger Straße 149a.

Am Samstag (31. Juli) können sich schließlich Fußballfans und alle anderen Bielefelderinnen und Bielefelder von 11.30 bis 19 Uhr rund um das Testspiel der Arminia im Schatten der Alm impfen lassen. „Super, dass Arminia uns die Gelegenheit bietet, die mobile Impfstation beim Testspiel gegen Twente Enschede aufzubauen. Der Schutz vor Corona durch die Impfung ist ja schon ein super Anreiz. Aber zusätzlich verlost Arminia auch noch unter allen, die sich dort am Samstag impfen lassen, zwei aktuelle Heimtrikots mit den Unterschriften des DSC-Bundesliga-Kaders. Das ist eine tolle Zusammenarbeit mit unserem Bundesligaverein“, sagt der Leiter des städtischen Corona-Krisenstabs, Ingo Nürnberger.

Wer sich mit Johnson und Johnson, Moderna oder Biontech impfen lassen möchte, muss zwölf Jahre oder älter sein. Ein Kinderarzt ist bei den Aktionen vor Ort.  

Bis einschließlich Sonntag, 25. Juli,   haben 218.635 Personen in Bielefeld eine Erstimpfung erhalten. Das entspricht einer Erstimpfquote von 65,42 Prozent. 183.665 Menschen in Bielefeld haben mittlerweile einen vollständigen Impfschutz, das entspricht bezogen auf die Gesamtbevölkerung einer Quote von 54,96 Prozent.

Startseite