1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Sparkasse wandelt Filialen um

  8. >

Selbstbedienung und Online-Banking stark nachgefragt

Sparkasse wandelt Filialen um

Bielefeld (WB/HHS). Die Sparkasse Bielefeld schließt eine Filiale, wandelt zwei in Selbstbedienungsstandorte um und verkürzt bei sechs weiteren die Öffnungszeiten. Darüber hat der Vorstand am Dienstag informiert.

Die Sparkassen-Filiale gegenüber des Bielefelder Gerichts wird geschlossen. Foto: Hans-Werner Büscher

Die Filiale »Spiegelstraße« gegenüber des Gerichts wird zum 1. Juli komplett geschlossen. In den Filialen »Am Pfarracker« in Schildesche (1. Juli) und »Sennestadt-Rheinallee« (1. September) ist künftig nur noch SB-Banking möglich. Beratungsgespräche können in Nachbarfilialen verabredet und geführt werden.

An sechs kleineren Standorten wird die Sparkasse die Öffnungszeiten einschränken. Betroffen sind die Filialen »Bretonische Straße«, »Milse«, »Sennestadt-Hirschweg«, »Wellensiek«, »Theesen« und »Brackwede Brock«. Komplexe Beratungen seien hier auch außerhalb der Öffnungszeiten weiterhin möglich, teilten Vorstandsvorsitzender Dr. Dieter Brand und Vorstandsmitglied Hagen Reuning mit.

Brand betonte, dass es »nicht um weniger, sondern um anderen Service« ginge. »Wir reagieren damit auf verändertes Kundenverhalten«, sagte Reuning. 90 Prozent der Bargeschäfte würden im Internet und an SB-Geräten erledigt.

Mehr lesen Sie am Mittwoch, 15. März, im WESTFALEN-BLATT, Lokalteil Bielefeld.

Startseite