1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Stadtbahn und Auto zusammengestoßen

  8. >

Unfall auf der Detmolder Straße in Bielefeld

Stadtbahn und Auto zusammengestoßen

Bielefeld

Auf der Detmolder Straße sind am Samstagnachmittag eine Stadtbahn und ein Auto zusammengestoßen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Von Christian Müller

Der Unfall ereignete sich an der Einmündung Königsbrügge. Foto: Christian Müller

Zu dem Unfall um kurz vor 15 Uhr war es gekommen, als eine 32-Jährige aus Bielefeld mit einem Skoda aus der Einmündung Königsbrügge nach links in die Detmolder Straße in Richtung Sieker einbiegen wollte. Eine Stadtbahn der Linie 2 fuhr zu diesem Zeitpunkt von der Haltestelle Prießalle ebenfalls in Richtung Sieker. 

Im Bereich der Einmündung kam zum Zusammenstoß, der Fahrer (38) der Bahn leitete noch eine Gefahrenbremsung ein. Rettungskräfte untersuchten die einjährige Tochter der 32-Jährigen, die mit ihr im Auto saß. Schnell stellte sich heraus, dass weder Mutter und Tochter, noch der Bahnfahrer verletzt wurden. In der Stadtbahn wurden keine Fahrgäste verletzt, sie soll Polizeiangaben zufolge leer gewesen sein.

Das Auto wurde abgeschleppt, die Bahn von Mitarbeitern der Verkehrsbetriebe ins Depot nach Sieker gebracht. Es entstand ein Gesamtsachschaden von schätzungsweise 15.000 Euro. Wer vorfahrtsberechtigt war, müssen Polizisten des Verkehrskommissariats ermitteln. An der Stelle regelt eine Ampelanlage den Verkehr. Auf der Linie 2 kam es zu Verspätungen, die Detmolder Straße blieb in dem Bereich stadtauswärts rund 50 Minuten gesperrt.

Startseite