1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bahn-Fernverkehr über Minden läuft wieder

  8. >

Lok beim Rangieren entgleist - Streckensperrung hat in OWL für große Probleme gesorgt

Bahn-Fernverkehr über Minden läuft wieder

Minden

Weil ein Zug am Mindener Bahnhof entgleist war, hatte es in Ostwestfalen-Lippe seit dem frühen Donnerstagmorgen massive Probleme im Bahnverkehr gegeben. Am Freitagmorgen konnte die Bahn Entwarnung geben.

Von WB/dpa

Ein Mann wartet auf einer Bank in einem Hauptbahnhof. Foto: Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Am Donnerstag waren überhaupt keine Fernzüge über Minden gefahren, weil der Bahnhof aufgrund von „umfangreichen Reparaturarbeiten an den Gleis-, Signal- und Oberleitungsanlagen“ komplett vom Zugverkehr abgeschnitten war. Am Donnerstag waren einem Bahn-Sprecher zufolge zwei Kräne im Einsatz und die Infrastruktur wurde überprüft.

Am frühen Freitagmorgen hieß es dann zunächst, dass lediglich noch einzelne ICE-/IC-Züge zwischen Hannover und Hamm umgeleitet werden müssten.

Am Freitagvormittag konnte die Bahn dann das mitteilen, was vor allem viele Fahrgäste beruhigen dürfte, die per Bahn ins Pfingstwochenende starten wollten: Die Sperrung konnte komplett aufgehoben werden. Die Fernverkehrszüge zwischen Hamm und Hannover rollen wieder über die geplante Strecke. Vereinzelt seien noch geringfügige Verspätungen möglich. „Die Reparaturarbeiten konnten in der Nacht größtenteils abgeschlossen werden. Es wird im Laufe des Tages noch eine Weiche instandgesetzt. Dies hat jedoch keine Auswirkungen auf den Zugverkehr“, teilte eine Bahnsprecherin auf Anfrage mit.

Welche Züge trotz der Freigabe verspätet sind, kann in der Bahn-App oder auf bahn.de eingesehen werden.

Auch die Westfalenbahn meldet aktuell keine Störung mehr.

So war die Situation am Donnerstag

Nach der Entgleisung am Donnerstag war der Bahnhof in Minden vom Bahnverkehr abgeschnitten. Daraufhin wurde der Fernverkehr auf der bundesweit wichtigen Verbindung zwischen Berlin und Nordrhein-Westfalen umgeleitet. Züge, die bis oder ab Minden fahren sollen, starteten und endeten in Löhne. Dort wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Pendlerinnen und Pendlern wurde empfohlen, zwischen Minden und Löhne Ersatzbusse zu nutzen.

Auch die ICE-/IC-Züge zwischen Hannover und Hamm mussten umgeleitet werden. Für diese Züge entfielen die Halte Minden, Bielefeld und Gütersloh.Neben dem Fernverkehr war auch der Regionalexpress der Westfalenbahn betroffen.

Startseite
ANZEIGE