1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Straßen werden gesperrt

  8. >

Update: Weitere Einsätze zur Schneeräumung – Stadtbahnen in Bielefeld rollen auf allen Linien abschnittsweise wieder an

Straßen werden gesperrt

Bielefeld (WB)

Die Stadt sperrt am Freitagabend und am Wochenende mehrere Straßen, um Herr über die Schneemassen zu werden, die den Stadtbahn- und den Autoverkehr behindern. Die Schneeräum-Arbeiten sollen bis in die Nacht dauern. Unterdessen melden die Verkehrsbetriebe Mobiel, dass der Verkehr auf allen Stadtbahnlinien abschnittsweise wieder anrollt.

Peter Bollig

Mit schwerem Gerät werden in Bielefeld aktuell die Schneemassen beseitigt und zu Sammelplätzen abgefahren. Foto: Bernhard Pierel

Seit Tagen blockiert der Schnee Teile der Fahrbahn und sorgt für Engstellen im eigentlich vierspurigen Verkehr zwischen Niederwall und Otto-Brenner-Straße. Schnee, den die Räumfahrzeuge des Umweltbetriebs zur Seite schieben, landet dann auch auf den Gleisen der Stadtbahnlinie 2. Schneeberge und Räumarbeiten im Bereich von Gleisanlagen und Haltestellen sorgen immer wieder für Staus auf der Detmolder Straße.

Nach Angaben von Mobiel soll die Straße zwischen Niederwall und Sieker-Kreuzung nun für mehrere Stunden abschnittsweise für den Individualverkehr gesperrt werden, damit Räumfahrzeuge und Hand-Kolonnen den Schnee jetzt beseitigen und per Lastwagen abtransportieren können. Weitere Staus sollen auf diesem Wege vermieden werden.

Weitere Stadtbahnen unterwegs

Die Verkehrsbetriebe Mobiel und der Bielefelder Umweltbetrieb haben weitere Schienen undKreuzungen von Eis und Schnee befreit, so dass Stadtbahnen weitereStrecken befahren können. Zunächst führt MobielTestfahrten durch und wird sobald wie möglich auchFahrgäste mitnehmen.Die Linie 1 fährt ab zirka 16 Uhr zwischen BrackwedeBahnhof und Beckhausstraße. Die Linie 4 soll im Laufe desNachmittags zwischen Oetkerhalle und Dürkopp Tor 6fahren. Die Stadtbahnen fahren die ganze Nacht durch,damit die Gleise frei bleiben – nach Betriebsende alsLeerfahrten. Die Linie 2 fährt bereits zwischen Sieker undBeckhausstraße. Ein Schienenersatzverkehr verkehrtzwischen Beckhausstraße und Milse.

Von diesem Freitag an, 18 Uhr, wird die Detmolder Straße für den Individualverkehr abschnittsweise zwischen Otto-Brenner-Straße und Niederwall für mehrere Stunden gesperrt. Die Stadtbahnen können fahren. Der Umweltbetrieb befreit alle Fahrbahnen von Schnee und Eis, damit Staus vermieden werden.

Zusätzlich zu den Arbeiten auf der Detmolder Straße ist geplant, voraussichtlich ab Samstag um 18 Uhr die Jöllenbecker Straße von der Kreuzung Apfelstraße bis zur Höhe Voltmannstraße von den Schneemassen zu befreien. Schnee aus diesem Bereich wird auf einem Gelände „Am Brodhagen“ abgelagert, heißt es von der Stadt.

Darüber hinaus ist ein weiterer Großeinsatz noch an diesem Freitagabend im Bereich der Nikolaus-Dürkopp-Straße über August-Bebel-Straße und Oelmühlenstraße bis zur Oldentruper Straße geplant.

Außerdem ist noch eine Räumung im Bereich der Schildescher Straße zwischen Haltestelle Sudbrackstraße und Johannisstift vorgesehen. Ziel ist es, alle Arbeiten spätestens im Laufe des Wochenendes zu erledigen.

Für den Schneeabtransport aus der Innenstadt sind ebenfalls inzwischen drei Unternehmer zusätzlich mit Radladern im Einsatz. Weiterhin wird rund um den Siegfriedplatz gearbeitet, in der Fußgängerzone rund um die Bahnhofstraße und in Teilen der Altstadt. Auch dort gehen die Einsätze am Wochenende weiter.

„Mit Betriebsbeginn am Samstag, 13. Februar, fahren die Busse und Stadtbahnen – die aktuell schon wieder unterwegs sind – nach regulärem Fahrtbeginn und -ende. Frühbusse können nicht eingesetzt werden, da die Linienwege noch nicht ausreichend freigeräumt sind“, sagt Mobiel-Sprecherin Yvonne Liebold.

Alle Informationen zum aktuellen Bus- und Stadtbahnverkehr finden Fahrgäste unter www.moBiel.de/unwetter . Die Fahrplandaten werden in den Auskunftssystemen aktuell nicht korrekt angezeigt.

Startseite
ANZEIGE