1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Tedi schließt Ende April

  8. >

Discounter-Kette gibt ihre Filiale am Brackweder Treppenplatz auf

Tedi schließt Ende April

Brackwede (WB/peb). Die Discounter-Kette Tedi schließt ihre Filiale am Brackweder Treppenplatz. Wie das Unternehmen auf Anfrage mitteilt, werden die Räume Ende April aufgegeben.

Ende April schließt die Handelskette Tedi ihre Filiale am Brackweder Treppenplatz. Foto: Peter Bollig

Der Grund für die Schließung ist auch die unmittelbare Nähe zu einer weiteren Niederlassung der Kette: Nur rund hundert Meter entfernt im früheren Rewe an der Hauptstraße/Ecke Bodelschwinghstraße hat Tedi ein weiteres Geschäft eingerichtet. Der Markt war aus der vorherigen Filiale der Kette Black.de hervorgegangen, die von Tedi übernommen wurde. Beide Marken waren beziehungsweise sind Teil des Tengelmann-Konzerns.

»Durch die Übernahme von Black.de kommt es in einzelnen Fällen vor, dass wir zwei Mietobjekte in unmittelbarer Nähe zueinander angemietet haben. In solchen Situationen müssen individuelle Entscheidungen getroffen werden«, erläutert Tedi-Sprecherin Rebecca Alishah.

In diesem Fall fiel die Entscheidung zugunsten der neueren und größeren Niederlassung an der Bodelschwinghstraße. Auch weil der Mietvertrag der Immobilie am Treppenplatz auslaufe und nicht mehr der gewünschten Flächengröße entspreche.

Insgesamt sieht das Unternehmen für die Marke Tedi »weiterhin großes Potenzial«, heißt es. Die verbleibenden sieben Märkte in Bielefeld würden sehr gut angenommen. Den sieben Mitarbeitern der Filiale am Treppenplatz sei eine Weiterbeschäftigung in anderen Niederlassungen angeboten.

Die Geschäftsräume am Treppenplatz werden zum 1. Juni auf dem Immobilienmarkt angeboten. Laut Exposé verfügt der Laden über eine Verkaufsfläche von 300 Quadratmetern und eine 18 Meter breite Schaufensterfront. Dabei wird der Standort vom Anbieter als »A-Lage« eingestuft.

Startseite