1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Telekom-Störung: 200 Kunden im Bielefelder Westen betroffen

  8. >

Unternehmenssprecherin: „Es wurde ein Glasfaserkabel bei Bauarbeiten zerschnitten“

Telekom-Störung: 200 Kunden im Bielefelder Westen betroffen

Bielefeld (WB/sb). 200 Telekom-Kunden an der Jakob-Kaiser-Straße, der Julius-Leber-Straße und der Theodor-Haubach-Straße sind von einer Netzstörung betroffen. „Die Störung ist Fremdverschulden durch eine von der Stadt Bielefeld beauftragte Baufirma verursacht worden“, teilte Telekomsprecherin Lisa Machnig mit.

Symbolfoto Foto: dpa

„Es wurde ein Glasfaserkabel der Telekom bei Bauarbeiten der Stadtwerke Bielefeld an der Schloßhofstraße/Drögestraße zerschnitten und nach dem Zerschneiden dann noch einmal um drei Meter gezogen. Dadurch ist unklar, ob es auch noch eine weitere Schadstelle gibt.“ Die erste Schadstelle sei eingemessen worden.

Allerdings stehe der Kabelschacht derzeit voll Wasser. „Unsere Techniker müssen ein über 80 Meter langes Kabel einziehen. Dafür ist erheblicher Tiefbau notwendig. Das dafür notwendige Kabel ist bereits per Express bestellt.“

Startseite