1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. »The Taste«: Bielefelder Koch ist in der nächsten Runde

  8. >

Patrick Büscher ist jetzt unter den besten zwölf Kandidaten

»The Taste«: Bielefelder Koch ist in der nächsten Runde

Bielefeld (WB). Der Bielefelder Meisterkoch Patrick Büscher ist bei der Sat-1-Show »The Taste« weiter im Rennen. Der 38-Jährige setzte sich beim Teamkochen am Mittwochabend klar durch und ist jetzt schon unter den besten zwölf Teilnehmern. Am nächsten Mittwoch um 20.15 Uhr startet bei Sat1 die nächste Runde. Die Teilnehmer widmen sich dann der nahöstlichen Levanten-Küche.

Der Bielefelder Patrick Büscher hat sich bei »The Taste« in die nächste Runde gekocht. Foto: Pro7Sat1Media

Büscher darf also weiter von einem eigenen Kochbuch und einem Preisgeld von 50.000 Euro träumen. Beim Teamkochen am Mittwochabend galt es, für unterschiedliche Heiratsanträge entsprechende Gerichte zu kreieren. Später mussten die Kandidaten im Finale Herzkirschen und Schokolade kombinieren.

Dabei zog das Team von Patrick Büscher unter der Leitung von Starkoch Frank Rosin das Los »Einen Antrag unter dem Eiffelturm.« Büscher kochte eine Bouillabaisse mit Jakobsmuschel, Sauce Rouille, Kartoffelchip und Tomate. Frank Rosin lobt den Bielefelder: »Das ist Frankreich wie bei einer Mutti zuhause, die sagt ›voulez vous‹ essen bei mir heute Abend?« Patrick schmunzelt und sagt »Ich war mir schon beim Ansatz der Bouillabaisse sicher, dass ich die Geschmäcker getroffen habe, die ich wollte.«

»Ich hatte Sorge um den Strudelteig.«

Beim Solokochen kochte jeder Kandidat 60 Minuten für sich. Danach probieren die Coaches alle Löffel. Keiner von den Coaches weiß von wem, welcher Löffel stammt. Jeder Coach vergibt einen goldenen Stern für den besten Löffel und einen roten Stern für den Löffel, der nach seinem Geschmack am wenigsten gelungen ist.

Büscher kocht eine Schokoladen-Ganache mit Kaffee, Passionsfruchtsud und Honighippe. »Ich hatte Sorge um den Strudelteig, aber man muss auch ein Risiko eingehen, sonst schwimmt man nur mit oder geht sogar unter.« Büscher ergatterte am Ende zwar nicht den goldenen Stern, aber auch nicht den roten – und kam schließlich eine Runde weiter.

Startseite