1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. »The Voice«: Ann-Christin Klos ist raus – Rea Garvey lobt Bielefelderin

  8. >

Auftritt der Bielefelderin vor Millionenpublikum

»The Voice«: Ann-Christin Klos ist raus – Rea Garvey lobt Bielefelderin

Bielefeld/Enger (WB/sb). Ihre Teilnahme an der TV-Show »The Voice of Germany« sei für sie ein Abenteuer gewesen, sagte Ann-Christin Klos dem WESTFALEN-BLATT. Dieses Abenteuer endete am Donnerstagabend: Denn die Ehefrau des Arminia-Stürmers Fabian Klos schied in den vom Sender Pro7 gezeigten »Battles« aus.

Die Hände hoch für den Gewinner: Während ihr Duettpartner Nicolas Granados eine Runde weiter ist, hat die Bielefelderin Ann-Christin Klos das Weiterkommen bei »The Voice of Germany« verpasst. In der Mitte: Moderator Thore Schölermann Foto: André Kowalski/Pro7Sat1

Zuvor hatte sie ab 22.30 Uhr auf der Bühne noch einmal alles gegeben. Gemeinsam mit ihrem neun Jahre jüngeren Duett-Partner Nicolas Granados sang sie das Lied »Me« von Taylor Swift und Brendon Urie.

»Ich bin erleichtert, dass ich einen Pop-Song bekommen habe«, sagte Ann-Christin Klos zunächst. Eine Woche lang hatte das Duo gemeinsam für den Auftritt geprobt – im Berliner Studio der Sängerin Alice Merton, zugleich Coach der beiden. Doch die Bielefelderin bekam die Sängerin nicht oft zu Gesicht. Vielmehr probte sie vor allem mit drei weiteren Gesangs- und Choreographietrainern. Alice Merton, die in der vorherigen Runde noch die »Mega-Stimme« der Bielefelderin gelobt hatte, gestand später ein, dass der Schwierigkeitsgrad des Songs für das Duo sehr hoch war. »Der Song hat es in sich.«

Rea Garvey: »Riesige Entwicklung hingelegt«

Energiegeladen war der Auftritt des Duos auf der Bühne. Vom Moderator Thore Schölermann kam im Anschluss direkt ein dickes Lob: »Alles richtig gemacht.« Auch der Juror Sido urteilte: »Sehr gut gesungen«. Und Mark Forster sagte: »Ich mochte den Spirit und konnte es genießen.«

Rea Garvey lobte die »riesige Entwicklung«, die Ann-Christin Klos während der Sendung hingelegt hat.

Am Ende entschied sich Coach Alice Merton dafür, Nicolas Granados in die nächste Runde mitzunehmen. Die seit einiger Zeit in Enger wohnende Ann-Christin Klos hat es immerhin unter die besten 75 geschafft und durfte sich über Auftritte vor TV-Millionenpublikum freuen.

Startseite