1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Tödlicher Unfall: Zeugen gesucht

  8. >

Bielefelder Motorradfahrer stirbt an der Grenze zu Herford – Ermittlungen dauern an

Tödlicher Unfall: Zeugen gesucht

Bielefeld

Nach dem tödlichen Unfall vom Samstag an der Grenze zu Herford mit einem verstorbenen Motorradfahrer (57) aus Bielefeld dauern die Ermittlungen an. „Wir suchen Zeugen“, sagte ein Polizeisprecher.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lübbecker Straße an der Grenze Bielefeld/Herford kam am Samstag ein Motorradfahrer aus Bielefeld ums Leben.Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Lübbecker Straße an der Grenze Bielefeld/Herford kam am Samstag ein Motorradfahrer aus Bielefeld ums Leben. Foto: Christian Müller

Auf der Verbindungsstrecke zwischen Herford-Laar und Bielefeld-Brake war es am späten Samstagvormittag zu dem schweren Unfall gekommen. Der Motorradfahrer aus Bielefeld erlitt tödliche Verletzungen, drei Frauen aus Herford wurden leicht verletzt.

Die Rettungskräfte aus Bielefeld und Herford wurden gegen 11.15 Uhr alarmiert. Eine Herforderin (58) wollte in Höhe der Stadtgrenze von der Einmündung Talstraße mit ihrem Mercedes nach links auf die Lübbecker Straße in Richtung Herford/Enger abzubiegen. Von links in Fahrtrichtung Bielefeld näherte sich ein 57-jähriger Motorradfahrer mit einer Tiger Triumph, den die Frau offenbar übersehen hatte.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Herford Zeugen. Unmittelbar bevor es zu dem Unfall kam, hat ersten Ermittlungen zufolge ein Fahrradfahrer die Talstraße in Richtung Lübbecker Straße befahren. Dieser ist an der Einmündung Lübbecker Straße ebenfalls nach links abgebogen. Die Polizei bittet diesen Radfahrer und mögliche weitere Zeugen, sich unter 05221/8880 beim Verkehrskommissariat der Herforder Polizei zu melden.

Unterdessen kam es am Wochenende zu weiteren schweren Motorradunfällen mit Bielefelder Beteiligung. Wie die Kreispolizeibehörde Lippe berichtet, missachtete am Sonntagnachmittag in Detmold ein 61-jähriger Autofahrer den Vorrang eines ebenfalls 61-jährigen Motorradfahrers. Der Fahrer des VW Crafter aus Lemgo wollte abbiegen, übersah dabei den Kradfahrer und prallte mit ihm zusammen.

Der 61-jährige Mann aus Bielefeld stürzte mit seiner Honda. Er wurde schwer verletzt vom Rettungswagen in ein Klinikum gebracht. Der Sachschaden liegt bei etwa 16 000 Euro. Das Motorrad wurde abgeschleppt.

Die Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis meldet ebenfalls einen Unfall, den eine Autofahrerin aus Bielefeld verursacht haben soll. Demnach war eine 21-Jährige aus Bielefeld in Arnsberg unterwegs und kam vor einer roten Ampel zum Stehen. Vor ihr befanden sich zwei Motorradfahrer. Als die Ampel auf grün umschaltete, fuhren sie los. Während die Grünlichtphase endete, blieben die Kradfahrer stehen.

Nach ersten Erkenntnissen übersah die Autofahrerin einen 55-jährigen Motorradfahrer und fuhr auf dessen Krad auf. Durch den Aufprall wurde der Mann auf die Fahrbahn geschleudert und kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die Bielefelderin blieb unverletzt.

Startseite