1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Bielefeld: Unfall mit Ferrari sorgt für Straßensperrung

  8. >

300.000 Euro Sachschaden

Bielefeld: Unfall mit Ferrari sorgt für Straßensperrung

Bielefeld

Der Fahrer eines Ferrari hat am Donnerstag seine Nobelsportkarosse zu Schrott gefahren. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 300.000 Euro. 

Der neuwertige Ferrari wurde bei dem Unfall zerstört. Foto: Polizei Bielefeld

Ein 31-jähriger Bielefelder befuhr am Donnerstag gegen 17.55 Uhr mit seinem neuwertigen Ferrari mit offensichtlich hoher Geschwindigkeit den linken Fahrstreifen der Feilenstraße in Richtung Jöllenbecker Straße.

„Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, raste über die Verkehrsinsel, touchierte dabei zwei darauf befindliche Bäume und stieß im Gegenverkehr gegen den im Rückstau stehenden Mercedes eines 30-jährigen Bielefelders“, schildert Polizeisprecherin Hella Christoph den Unfallhergang.

Neben den beiden Fahrzeugen wurden die zwei Bäume sowie die Mittelinsel beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 300.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme wurde die Feilenstraße in Richtung Willy-Brandt-Platz gesperrt. Aufgrund der verstreuten Fahrzeugteile musste eine Kehrmaschine am Unfallort erscheinen und die Fahrbahn reinigen.

Derzeit prüft das Verkehrskommissariat, inwieweit hier ein strafrechtlich relevantes Fehlverhalten vorliegt.

Zeugen, die Hinweise zu der Fahrweise des Ferrari-Fahrers geben können, werden gebeten, sich an das Verkehrskommissariat 1 unter 0521/5450 zu wenden.

Startseite
ANZEIGE