1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Verkehrsamt will Unstimmigkeiten beheben

  8. >

Dritter Bielefelder Nahverkehrsplan: Politik und Bürger mahnen barrierefreien Ausbau an

Verkehrsamt will Unstimmigkeiten beheben

Bielefeld

Der dritte Nahverkehrsplan der Stadt Bielefeld hat nach Ansicht von Planern keine Erschließungslücken bei den Verbindungen von Stadtbahn, Omnibussen sowie Anrufsammeltaxis im Stadtbezirk Brackwede erkannt. Aus Sicht mancher Brackweder Politiker gibt es dennoch Kritikpunkte, wie sich bei der erneuten Beratung der Bezirksvertretung in der Aula des Brackweder Gymnasiums soeben gezeigt hat.

Von Volker Zeiger

Eine Lösung ist noch nicht in Sicht, obwohl der dritte Nahverkehrsplan barrierefreie Zugänge zu Bus und Bahn fordert. Um von der Stadtbahnhaltestelle Brackwede-Bahnhof zum tiefer liegenden Bahnhof zu kommen, müssen Passanten jedoch Treppen hinunter gehen oder einen längeren Umweg ohne Hindernisse in Kauf nehmen. Foto: Volker Zeiger

Mehrere Themenfelder waren aufgefallen und benannt worden. Verkehrsamtsleiter Olaf Lewald versprach den Bezirksvertretern, die vorgebrachten Bedenken umgehend zu überprüfen.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!