1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Verkehrswende ist nichts für Feiglinge

  8. >

Kommentar zum Thema weniger Autoverkehr in der Bielefelder Innenstadt

Verkehrswende ist nichts für Feiglinge

Bielefeld

Warum wird eigentlich immer so sehr an der Lebenswirklichkeit der Menschen vorbei geplant? Warum zählt kaum, wie die Familie aus Schröttinghausen bequem zum Shoppingbummel ins Zentrum kommt? Oder die ältere Dame aus Ummeln zum Facharzttermin in die Altstadt? Oder warum zählt nicht, wie die, die in der Innenstadt ihren Job haben, zu ihren Arbeitsplätzen gelangen? Sie alle scheinen vergessen zu sein, wenn Gutachter planen.

Von Michael Schläger

Autos raus aus Bielefelds Innenstadt: Dazu machen Gutachter drastische Vorschläge. Foto: Markus Poch

Dieser Eindruck bleibt, wenn man sich die jüngste Studie zum motorisierten Individualverkehr in der Innenstadt anschaut. Der soll um die Hälfte geschrumpft werden. Von einem Anteil am Gesamtaufkommen von derzeit über 50 auf 25 Prozent. Wie macht man das? Parkplätze abbauen und die verbleibenden verteuern, Straßen zurückbauen, gleich ganz sperren, die Höchstgeschwindigkeit drosseln. So lauten die Vorschläge der Experten.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!