1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. Owl
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Vermehrter Vandalismus an der Bielefelder Kunsthalle

  8. >

Skulptur „Axis” des international geachteten Künstlers Richard Serra erneut mit Graffiti beschmiert

Vermehrter Vandalismus an der Bielefelder Kunsthalle

Bielefeld (WB/uj). Die große Stahl-Skulptur „Axis” von Richard Serra ist erneut zum Zielobjekt von illegalen Sprayern geworden. In der Nacht von vergangenen Donnerstag auf Freitag beschmierten Unbekannte die rötlich rostende Stahlplattenformation des bedeutenden US-amerikanischen Künstlers, die seit 1989 vor der Kunsthalle steht, zum wiederholten Mal mit Graffiti.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag beschmierten unbekannte Sprayer die Stahlskulptur „Axis“ von Richard Serra neben der Kunsthalle erneut mit Graffiti. Foto: Bernhard Pierel

„In den vergangenen sechs Wochen beobachten wir hier vermehrten Vandalismus. So wurde ein Außenfenster der Kunsthalle eingeschlagen sowie weitere Plastiken und Wände mit Graffiti beschmiert“, berichtet Kunsthallen-Sprecherin Anne Kaestner.

Immer wieder mal sei die Axis von Richard Serra betroffen. Kaestner: „Kleinere Schmierereien, etwa mit Kreide, kommen immer wieder mal vor. Die lassen sich leicht entfernen.“ Die Sprayer-Farben, die beim neuerlichen Angriff zum Einsatz kamen, lassen sich indes nur per Sandstrahler entfernen. Um bei diesen Maßnahmen die Außenschicht der Axis nicht zu beschädigen, wurde diese vor einigen Jahren im unteren Bereich mit einer Schutzschicht versiegelt.

Aktuell, so Kaestner, befinde sich die Kunsthalle im Gespräch mit einem Restaurator, der über das weitere Vorgehen berät. In jedem Fall aber sollen die Schmierereien so schnell wie möglich entfernt werden, denn, so die Sprecherin: „Dort, wo bereits Graffiti vorhanden ist, kommt erfahrungsgemäß immer noch mehr hinzu.“

Richard Serras Kunstobjekte im öffentlichen Raum sind hart, kompromisslos und provokativ. Auch in Bielefeld gab die Aufstellung seinerzeit Anlass zu diversen Protesten.

Startseite
ANZEIGE