1. www.westfalen-blatt.de
  2. >
  3. OWL
  4. >
  5. Bielefeld
  6. >
  7. Landtagswahl: Versprechen vor der weißen Wand

  8. >

WDR lässt Bielefelder Kandidaten auf vier Fragen zur Wahl antworten

Landtagswahl: Versprechen vor der weißen Wand

Bielefeld

Die weiße Wand ist parteiübergreifend. Irgendein Redakteur des Westdeutschen Rundfunks (WDR) muss den Landtagskandidaten geraten haben, ihren Wahlwerbespot vor einem neutralen Hintergrund aufzunehmen. Die meisten der 26 Kandidaten aus den drei Bielefelder Wahlkreisen halten sich dummerweise daran.

Von Stephan Rechlin

23 von 26 Landtagskandidaten aus Bielefeld sind der Einladung des Westdeutschen Rundfunks gefolgt und haben einen dreiminütigen Videobeitrag für den Kandidatencheck zur Landtagswahl 2022 gedreht. Die Teilnehmer des Videoprojektes sind nach den Wahlkreisen 92 (oben), 93 (Mitte) und 94 (unten) sortiert. Nicht teilgenommen haben Reinhard Schutt (MLDP), Jochen König (Die Basis) und Ann-Kathrin Hanneforth (Die Partei).

Drei Kandidaten haben auf den Spot verzichtet, acht stehen vor der Wand, manchmal mit einem Bild oder Logo in einer rechten oder linken Ecke, oftmals mit Raufasertapete. Vielleicht sollte der Ratschlag nur Schlimmeres verhindern wie etwa den Buchenschrank und die spaltweit geöffnete Tür im Video von Maic Gröppel (AfD). Meike Taeubig (Linke) hat eine rosa-violette Wand gewählt, immerhin.

Jetzt Angebot wählen und direkt weiterlesen!

ANZEIGE